Ungezwungen am Arbeitsplatz

Das Familienfest der Grammer AG lockte rund 3000 Besucher an den Betriebsstandort Kümmersbruck. Bild: hfz
Lokales
Kümmersbruck
17.06.2015
3
0

Papa, was machst du denn eigentlich den ganzen Tag in der Arbeit? Eine gute Frage, die Mitarbeiter der Firma Grammer während ihres Familienfestes ihren Sprösslingen und allen anderen Familienangehörigen beantworten konnten.

Eine tolle Idee, die die Verantwortlichen der Grammer Technical Components GmbH in Kümmersbruck zum ersten Mal umgesetzt hatte. Eingeladen waren alle Mitarbeiter aus den vier Standorten in der Region Amberg. Die Nachfrage war erwartungsgemäß sehr groß und fast 3000 Besucher folgten der Einladung von Vorstand und Betriebsrat der Grammer AG, teilt Ralf Hoppe, Pressesprecher der Grammer AG gegenüber unserer Zeitung mit.

Die Familien konnten die verschiedenen Produktionsprozesse im Werk besichtigen und Werkstücke aus den Bereichen Automotive und Seating Systems vor Ort begutachten und testen. Zudem hatten sie im werkseigenen Ausbildungszentrum die Möglichkeit, sich einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe der Firma zu verschaffen. Eine optimale Gelegenheit, erste Kontakte für die berufliche Zukunft des Nachwuchses zu knüpfen. Für große Begeisterung bei den Kindern und Jugendlichen sorgte das attraktive Unterhaltungsprogramm. Dieses reichte von Torwandschießen, über ein Bungee-Trampolin, eine Riesen-Kinderhüpfburg bis hin zum Zirkusland Phantasia für die ganz kleinen Besucher. Für das leibliche Wohl für Alt und Jung war ebenfalls gesorgt. "Das Familienfest war ein großer Erfolg und wir freuen uns, dass so viele Grammer-Mitarbeiter zusammen mit ihren Familienangehörigen und Kindern eine schönen und kurzweiligen Nachmittag bei uns verbringen konnten", resümiert Pressesprecher Hoppe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.