Unklare Spurenlage nach tödlichem Unfall bei Theuern
Nackt auf der Straße

Lokales
Kümmersbruck
06.12.2014
13
0
Eine unbekleidete Leiche gibt der Polizei Rätsel auf: Der 74-jährige Rentner aus dem südlichen Landkreis Amberg-Sulzbach, der am Freitag gegen 17.55 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2165 in der Nähe von Theuern ums Leben kam, lag nach der Kollision mit einem Audi S 3 fast nackt auf der Straße. Mehrere Kleidungsstücke, seine Schuhe, sein Geldbeutel und sein Autoschlüssel waren in einem Umkreis von zehn Metern um die Unfallstelle verteilt.

Diese Spurenlage und Zeugenaussagen deuteten laut Polizei zunächst auf eine Verzweiflungstat hin. Es hieß auch, der 74-Jährige habe sich selbst entkleidet, während er auf der Straße lief. Später präzisierte eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Amberg, nach weiteren Untersuchungen liege es auch im Bereich des Möglichen, "dass der 74-Jährige ganz normal bekleidet war und ihm durch den Unfall und die dadurch wirkenden extremen Kräfte die Kleidungsstücke vom Körper gerissen wurden".

Beim Zusammenstoß erfasste der Audi den Rentner frontal. Das Dach des Wagens war tief eingedrückt, ebenso die Frontscheibe. An der Leiche waren Gliedmaßen abgetrennt. Ein Alkotest bei dem 20-jährigen Audi-Fahrer ergab 0,0 Promille.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.