Vier Kümmersbrucker Karate-Schüler schaffen Prüfungen
Gürtel erkämpft

Lokales
Kümmersbruck
14.02.2015
0
0
Ein Karate-Schüler durchläuft neun Prüfungen, bevor er sich dem ersten Meistergrad stellen kann. Diesem Ziel sind einige Mitglieder des JKC Kümmersbruck jetzt ein Stück nähergekommen: Sie traten in ihrem Dojo (Trainingsraum) zu einer Gürtelprüfung vor den Trainern und Prüfern Josef Summerer (5. Dan) und Tina Schmid (1. Dan) an. Alexander Aures und Tobias Lukas holten sich dabei den ersten farbigen Gürtel, den Gelbgurt (8. Kyu). Dafür mussten sie zum ersten Mal eine Kata (Schattenkampf) vorführen. In der Mittelstufe schaffte Roman Süsser durch große Fortschritte in den Partnerübungen den Sprung zum Grüngurt (6. Kyu). Das einzige Mädchen, Feodora Romahn, zeigte in der sehr umfangreichen Prüfung zum Blaugurt (5. Kyu) eine sehr gute Leistung und ist nun berechtigt, am Oberstufentraining teilzunehmen. Die Prüfer gratulieren allen und waren sehr zufrieden mit den Schülern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.