Viertklässler schauen Bürgermeister über die Schulter
Klassenzimmer mit Rathaus getauscht

Bürgermeister Roland Strehl empfing im Rathaus die 4c und 4d. Die Klassensprecher übergaben als Dankeschön einen Adventskalender. Bild: hmp
Lokales
Kümmersbruck
15.12.2014
3
0
Bürgermeister Roland Strehl erlebte nach sieben ereignisreichen Monaten im Amt eine besondere Premiere: Zum ersten Mal hatte er Schulklassen im Rathaus zu Besuch. Zwei vierte Klassen (4c und 4d) der Grundschule Kümmersbruck beschäftigten sich in den vergangenen Wochen mit ihrer Heimat und den Aufgaben der Gemeinde.

Die Mädchen und Buben wussten schon viel über die Tätigkeiten des Bürgermeisters und des Gemeinderats. Umso beeindruckender war es für die Schüler vor Ort, den Arbeitsplatz von Roland Strehl zu sehen, die Stühle des Gemeinderats im Sitzungssaal zu besetzen und als "stellvertretende Bürgermeister" und "Gemeinderäte" mit dem Bürgermeister eine Fragestunde zu erleben. Die Schüler löcherten das Gemeindeoberhaupt mit zahlreichen persönlichen und politischen Fragen. So erfuhren sie, dass der Bürgermeister im Rathaus 20 und die Gemeinde insgesamt 80 Mitarbeiter hat. Strehl stellte die aktuellen Aufgaben mit der Hallenbad-Erweiterung und dem Neubau eines Supermarktes vor.

Es wurden Fragen über Hobbys und über Vorbilder gestellt. Die zukünftigen großen Themen der Gemeinde kamen auch zur Sprache: Sanierung der Grundschule und die Umgehungsstraße. Bürgermeister Strehl beantwortete geduldig die Vielzahl der Fragen und vermittelte den Schülern mit Freude viele Informationen zu aktuellen Themen.

Als eine Schülerin wissen wollte, ob er als Bürgermeister gerne in die Arbeit gehe, kam es von Roland Strehl wie aus der Pistole geschossen: "Ein uneingeschränktes Ja."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.