Weg zum Markt

Weg zum Markt (eik) Eigentlich wollte Rewe an der Vilstalstraße noch im Dezember öffnen. Aber "das klappt heuer nicht mehr", hat Bürgermeister Roland Strehl erfahren - auch, weil die Steinbrucharbeiten viel Zeit gekostet haben. Und sicher auch Nerven, bei den Nachbarn, denen Strehl ein Kompliment dafür macht, dass sie die Lärmbelästigung klaglos hingenommen haben. Dafür sollte sie Rewe zumindest zur Einweihung einladen, regte er an. Bis es soweit ist und der Nahversorger seine Waren verkaufe, werde es n
Lokales
Kümmersbruck
03.12.2014
0
0
Eigentlich wollte Rewe an der Vilstalstraße noch im Dezember öffnen. Aber "das klappt heuer nicht mehr", hat Bürgermeister Roland Strehl erfahren - auch, weil die Steinbrucharbeiten viel Zeit gekostet haben. Und sicher auch Nerven, bei den Nachbarn, denen Strehl ein Kompliment dafür macht, dass sie die Lärmbelästigung klaglos hingenommen haben. Dafür sollte sie Rewe zumindest zur Einweihung einladen, regte er an. Bis es soweit ist und der Nahversorger seine Waren verkaufe, werde es nun aber "wohl Frühjahr werden". Voraussetzung dafür ist eine eigene Linksabbiegerspur auf der Vilstalstraße in Richtung Kümmersbruck, um den Verkehrsfluss nicht ins Stocken zu bringen. Diese entsteht momentan für rund 200 000 Euro auf Kosten des Entwicklers, der den Markt baut. Der Radweg hier bleibt erhalten, lediglich der Grünstreifen wird ein bisschen schmäler. Bild: Hartl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.