Zugunsten der Mittelschule verkaufen Jugendliche ihre Werke, die in einem Kunstcamp entstanden ...
Schüler machen Künstlern Konkurrenz

Lehrerin Felicitas Berger (links) und Klaus Ruétz (rechts), Vorsitzender des Fördervereins der Mittelschule, sind stolz auf die Schüler und ihre farbenfrohen Kunstwerke. Bild: hfz
Lokales
Kümmersbruck
20.05.2015
16
0
Einfallsreich sind Lehrer, Schüler und Eltern der Mittelschule Kümmersbruck, wenn es darum geht, Projekte auf die Beine zu stellen, um ihre Einrichtung voranzubringen. Dafür traten die Kinder jetzt zum ersten Mal sogar in Konkurrenz zu großen Künstlern, deren Werke für Millionen ihre Besitzer wechseln.

Für eine Spende für den Förderverein der Freunde der Mittelschule Kümmersbruck verkauften die stolzen Maler und ihre Lehrerin Felicitas Berger einige der im Kunstcamp entstandenen Bilder. Kevin Aurich (9g), Matthias Riepl, Simon Hollweck und Nicolas Cage (M8) freuten sich sehr, dass sie auf diese Weise der Mittelschule helfen konnten. Der Reinerlös der Aktionen wurde dem Förderverein zur Verfügung gestellt.

Von solchen Geldern konnte zum Beispiel ein schuleigener Trinkbrunnen finanziert oder der neu installierte Mountainbike-Stützpunkt unterstützt werden. Auch der Instrumentalunterricht vieler Schüler wird vom Förderverein mitgetragen.

Besonders freuen würden sich die Schüler und Kunstlehrerin Felicitas Berger, wenn sich weitere Interessenten für Schülerwerke bei ihr meldeten. Nicht nur im Schulhaus sind diese zu bewundern, sondern einige weitere zurzeit auch noch im Staatlichen Schulamt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.