Zwei Klassen der Kümmersbrucker Mittelschule unterstützen das Amberger Tierheim
Kiloweise Futter für Vierbeiner

Lokales
Kümmersbruck
22.12.2014
2
0
Ungeliebt oder hinderlich, abgeschoben oder ausgesetzt: Weit über 50 Tiere beherbergt das Amberger Tierheim. Diesen Tieren etwas Gutes tun wollte die Mittelschul-Klasse 6 a mit Felicitas Berger und die M 10 mit Rainer Kaleschke. Deshalb gestalteten die Schüler Plakate und verteilten sie in der Grund- und Mittelschule, um Tiernahrung für die Vierbeiner zu sammeln.

Als Vertreterin des Tierheims kam Dr. Burglinde Dausch an die Mittelschule, um das gestapelte Tierfutter abzuholen. Den Kindern erzählte sie die Geschichte ihres eigenen Hundes Barry, der in Polen ausgesetzt worden war. Todkrank kam er zu Burglinde Dausch, sie pflegte ihn gesund und schenkte ihm ein liebevolles Zuhause. Die Kinder berührte das Schicksal von Barry sehr.

Die Mädchen und Buben zeigten sich überzeugt, dass die Futterspenden - immerhin rund 100 Kilo Trockenfutter und weitere 70 Kilo Nassfutter, die bei der Aktion gesammelt worden waren, im Amberger Tierheim bestens ankommen. Bereits zweimal wurde das Tierheim mit einer Spende bedacht, erläuterte Lehrerin Berger.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.