Abriss beantragt
Ehemaliges Engert-Gebäude soll Wohnhaus weichen

Das ehemalige Betriebsgebäude der Firma Engert zwischen Hammerweg/Radweg und Bahnhofstraße, rechts vom Radweg in Richtung Amberg gesehen. Bild: e
Politik
Kümmersbruck
15.04.2016
105
0

Ein neues Gesicht bekommt in Haselmühl das Areal zwischen dem Radweg, der Bahnhofstraße und dem Schlossplatz. Das noch bestehende ehemalige Betriebsgebäude der Firma Engert auf dem Schlossplatz 7 soll beseitigt werden. Die Stadtbau Amberg überplant gemeinsam mit dem Ehepaar Engert das in Frage kommende Grundstück im Ortsteil Haselmühl.

In ein bis zwei Monaten


Laut Information des Bauamtsmitarbeiters Ronny Gäßner in der Sitzung des Bauausschusses hat die Stadtbau im Auftrag der Eigentümer der Gemeinde die sogenannte Abbruchanzeige vorgelegt, um dann in ein bis zwei Monaten mit dem Abriss (beauftragt wurde die Firma Rubenbauer) beginnen zu können. Der Abriss-Antrag wird nunmehr durch die Gemeinde an die Untere Bauaufsichtsbehörde beim Landratsamt Amberg-Sulzbach weitergeleitet.

Wie Gäßner wissen ließ, soll das ehemalige Betriebsgebäude auf dem Grundstück Schlossplatz 7 völlig abgebrochen und mit einem Sechs-Familien-Haus neu bebaut werden. Vorgespräche mit dem Bauamt der Gemeinde und dem Landratsamt wegen des Bauvorhabens fanden laut Gäßner bereits statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Abriss (26)Bauausschuss (146)Engert (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.