Kommandeur lobt Kümmersbrucker Soldaten
In der Nato Inbegriff für Logistik

Politik
Kümmersbruck
23.01.2016
125
0

Das Logistikbataillon 472 muss nach den Worten seines Kommandeurs Matthias Kampf bis Mitte des Jahres für einen möglichen Auftrag deutscher Kräfte in der Nato Response Force bereitstehen. Im zweiten Halbjahr seien in allen Einsatzgebieten mit deutscher Beteiligung logistische Fähigkeit und Kapazitäten zu stellen.

Für diese Aufgaben sei sein Bataillon gerüstet, betonte Kampf: "Diejenigen, die das Glück hatten, sich in einer sicherheitspolitischen Veranstaltung unsere Meisterprüfung im Rahmen der Nato-Großübung Trident Juncture in Spanien anzuschauen, konnten sich von der Professionalität der Kümmersbrucker Logistiker überzeugen". Erstmals seit 15 Jahren seien im Bataillonsrahmen 3000 deutsche Soldaten über acht Wochen außerhalb Deutschlands versorgt und dabei auch nicht unerhebliche Unterstützungsleistungen für Nato-Partner geleistet worden - "unfallfrei, stets hochmotiviert und fachlich versiert", fügte Kampf hinzu.

"Damit haben wir uns nicht nur in der Bundeswehr einen Namen gemacht, sondern sind innerhalb der Nato der Inbegriff für leistungsfähige Logistik geworden", lobte er seine Soldaten. Die Vorbereitungen für die kommenden Aufgaben seien voll im Gange. Über den Jahreswechsel hinaus seien Angehörige des Bataillons in der Flüchtlingshilfe in Deutschland eingebunden und leisteten auch dabei hervorragende Arbeit. Die Notwendigkeit stellte er nicht infrage, merkte aber an, diese Aufgabe erfüllten Unteroffiziere und junge Offiziere, die damit in der Ausbildung und Einsatzvorbereitung fehlten.

Landrat Richard Reisinger versicherte den Soldaten "enge kameradschaftliche Verbundenheit". Zu seiner Bundeswehrzeit seien in der Schweppermannkaserne "Unteroffiziere und Offiziere die einzige Bedrohung gewesen", merkte er angesichts der derzeit "angespannten Sicherheitslage in der Welt" an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.