Fußball A-Klasse Nord
Gemeinde-Derby in Theuern

Sport
Kümmersbruck
02.04.2016
18
0

Amberg. Eigentlich gibt es weder für den FC Freihung noch für den schlechter postierten TSV Kümmersbruck einen Plan B: Der Abstieg aus der A-Klasse Nord soll unbedingt verhindert werden. Der FC Freihung könnte einen Riesenschritt machen, wenn er sich bei der punktgleichen SG Etzenricht/Weiherhammer II behauptet - eine Auswärtsniederlage wäre eher fatal.

Für den TSV Kümmersbruck geht es im Vilstalderby beim TSV Theuern um dem sportlichen Rettungsanker. Je nachdem, wie das Match in Etzenricht ausgeht, hat der Tabellenletzte bisher fünf Punkte Abstand auf das rettende Ufer: Das sind fast so viele Punkte, wie der TSV in der bisherigen Saison eingespielt hat. Keine rosigen Aussichten also, aber TSV-Trainer Peter Piesche will mit seinen Mannen das Projekt Klassenerhalt keinesfalls aufgeben.

Der FV Vilseck II steht mit 19 Pluspunkten deutlich über den Strich und da sollte für den Tabellenelften eigentlich auch nichts mehr anbrennen. Er erwartet den SV Michaelpoppenricht, der am Spitzenreiter FC Großalbershof dran bleiben möchte und sich bei zwei Punkten Rückstand eher keinen Ausrutscher erlauben sollte. "Wir sind natürlich Außenseiter", sagt Vilsecks Verantwortlicher Phillip Mc Larrin. Personell hat die Verletztenmisere der ersten Mannschaft auch Spuren hinterlassen.

Der Tabellenführer hat auch keine leichte Aufgabe, denn die Fahrt geht zur Bezirksligareserve des SV Freudenberg, die mit dem fünften Platz eine sehr solide Saison spielt und durchaus in der Lage ist, dem FC Großalbershof ein Bein zu stellen. Auf Platz drei hat der SV Sorghof II schon sieben Rückstand auf die Aufstiegsplätze. Da können die kleinen Indianer wohl nur noch mit einer Mega-Serie ins Geschäft kommen, aber zuerst wollen die Hausaufgaben gemacht sein. Rückkehrer ESV Amberg ist kein unschlagbarer Gegner, aber auch ein unbequemer Kontrahent.

Zwei Punkte zurück rangieren die Sportfreunde Ursulapoppenricht, die sich nach dem Abstieg gut gefangen haben und aus dem Heimspiel gegen die SG Neudorf Kapital schlagen möchten. Die Gäste sind mit 25 Punkten durch und können der Binner-Truppe völlig unbelastet auf den Zahn fühlen. Ein Stadtderby wird beim FSV Gärbershof angepfiffen, wenn die Boes-Truppe die Pongratz-Mannen erwartet. Die Hausherren haben sich daran gewöhnen müssen, dass die Brötchen des Erfolges dieses Jahr kleiner ausfallen und die Truppe jetzt erst einmal bis zum Neuaufbau gediegenes Mittelmaß ist.

A-Klasse Nord

19. Spieltag

Theuern - Kümmersbruck Sa. 16 Uhr

Freudenb. II - Großalbershof So. 13.15 Uhr

Sorghof II - ESV Amberg So. 13.15 Uhr

Vilseck II - M.Poppenricht So. 15 Uhr

Etzenricht II - Freihung So. 15 Uhr

U.Poppenricht - Neudorf/L. So. 15 Uhr

Gärbershof - DJK Amberg So. 15 Uhr



1. FC Großalbershof 18 59:18 44

2. SV Michaelpoppenricht 18 55:21 42



3. SV Sorghof II 18 38:20 35

4. SF Ursulapoppenricht 18 29:26 33

5. SV Freudenberg II 18 43:22 31

6. DJK Amberg 18 29:28 28

7. FSV Gärbershof 18 45:29 26

8. SG Neudorf/Luhe 18 23:29 25

9. TSV Theuern 18 38:32 24

10. ESV Amberg 18 27:44 23

11. FV Vilseck II 18 22:37 19

12. FC Freihung 18 25:46 11



13. SG Etzenricht II 18 20:53 11

14. TSV Kümmersbruck 18 13:61 6
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Kümmersbruck (15)Fußball A-Klasse Nord (52)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.