Tennis
Auf Augenhöhe

Die Leistungsklasse 7 war durch Lukas Rösch, Tobias Schlokat und Christian Eckl (von links) gut vertreten.
Sport
Kümmersbruck
24.03.2016
38
0

Beim TC Kümmersbruck fand die sechste Auflage des Tennisschule-Breakpoint-Cups statt. An diesem Leistungsklassen-Turnier für Herren nahmen 24 Spieler aus 16 Vereinen der Oberpfalz, Mittelfrankens und Niederbayerns teil. Das Turnierformat, das sogenannte Spiralsystem, bot jedem Spieler die Chance, auf leistungsmäßig besser oder mindestens gleich eingestufte Gegner zu treffen. Auf allen Leistungsebenen lieferten sich die Teilnehmer sehenswerte Ballwechsel, manche auch überraschend mit dem nahezu ausgestorbenen Serve-and-Volley. Neben engen Matches wurden viele Partien auch klar entschieden, was zeigt, dass die Leistungsklassen-Platzierung nicht immer mit der Spielstärke übereinstimmt. Höhepunkt des Turniers war das Aufeinandertreffen der top-platzierten Kümmersbrucker Tobias Schlokat (LK 7) und Christian Eckl (LK 7), das Eckl diesmal gegen einen angeschlagenen Schlokat mit 6:4/6:0 klar für sich entschied. Im zweiten Top-Spiel trafen Schlokat und Lukas Rösch (LK 7, TC Amberg am Schanzl) zum ersten Mal seit den Landkreismeisterschaften aufeinander.

Nach seiner Niederlage im ersten Spiel zeigte Schlokat Kampfgeist und sicherte sich in der besten Partie des Tages mit 6:3/3:6/10:8 knapp den Sieg. Anschließend setzte sich Christian Eckl in seiner zweiten Partie klar mit 6:0/6:3 gegen Jörg Girbigner (LK 10, TC Vilseck) durch, Rösch besiegte Christian Scholzen (LK 10, SV Conrad Hirschau) ebenfalls deutlich. Doch auch in den niedrigen Leistungsklassen wurde gutes Tennis mit überraschenden Ergebnissen geboten.

___



Alle Ergebnisse im Internet:

https://mybigpoint.tennis.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.