Tennis Vilstal-Cup in Kümmersbruck
Hänsch schlägt Favoritenschreck

Die Turnierleiter Tobias Schlokat und Christian Eckl (rechts) mit den Finalisten Florian Herold, Benjamin Blass, Robin Söldner, Daniel Hänsch und Luis Gründemann (von links). Bild: hfz
Sport
Kümmersbruck
12.10.2016
80
0

Bei der siebten Auflage des Vilstal-Cups zeigen sich die Tennisspieler des TC Kümmersbruck in guter Form. Fast alle Turniere gewinnt einer der Gastgeber.

Bereits zum siebten Mal hat der TC Kümmersbruck am vergangenen Wochenende den Vilstal-Cup ausgetragen. In den Altersklassen Herren (3 Felder A, B, C) und Herren 50 wurde um Leistungsklassenpunkte und den Turniersieg gekämpft. Spieler aus 25 Vereinen aus der Oberpfalz, Mittelfranken, Ober- und Niederbayern und sogar Sachsen waren am Start. Es wurde jeweils in 8er-Felder gegeneinander gekämpft, wodurch drei Siege bis zum Turniererfolg nötig waren.

Bereits im Vorfeld wurde mächtig diskutiert, wer sich im starken Feld der Herren A durchsetzen würde. Als Topfavorit ging Michael Mirtchev (LK6, Chemnitzer Tennis-Club Küchwald) ins Rennen. Die übrigen Teilnehmer gingen bis auf eine Ausnahme mit Leistungsklasse 7 an den Start, was es schwierig machte, den Turnierverlauf vorauszusehen.

In der ersten Einzelrunde erspielte sich der 17-jährige Maxim Muraschko (LK7) von der SpVgg Hainsacker durch sein druckvolles Auftreten und den Sieg gegen Favorit Mirtchev die Aufmerksamkeit. In der unteren Hälfte des Tableaus galt der 36-jährige Routinier Daniel Hänsch (LK7) als Favorit.

Beide trafen dann auch im Finale aufeinander, in dem der Bayernligaspieler und Landkreismeister Hänsch einmal mehr zeigte, was ihn schon über Jahre so stark macht: Vor allem im ersten Satz unterliefen dem Top-Spieler des TC Kümmersbruck kaum Fehler bei sensationeller Länge und solidem Druck in den Grundschlägen, womit er trotz starker Gegenwehr 6:3 und 6:3 siegte.

Bei den Herren B zog Benjamin Blass (LK11, FC Schwarzenfeld) erwartungsgemäß in das Finale ein, wo ihn Florian Herold (LK14, TC Vilseck) erwartete. Der aufschlagstarke Herold, der mit LK14 deutlich zu schlecht eingestuft ist, hielt im ersten Satz gut mit, musste sich aber letztendlich einem soliden Blass mit 6:4 und 6:2 geschlagen geben. Bei den Herren C machten das Finale zwei jugendliche Kümmersbrucker unter sich aus. Luis Gründemann (LK18) besiegte Robin Söldner (LK19) klar mit 6:0 und 6:2.

In der Altersklasse Herren 50 stellte der Kümmersbrucker Eberhard Mühleisen (LK12) seine gute Fitness einmal mehr unter Beweis und gewann das Finale gegen Peter Müller (LK19, TuS Schnaittenbach) klar mit 6:2, 6:1.

Ergebnisse Vilstal-Cup

Herren A:

1. Daniel Hänsch (TC Kümmersbruck), 2. Maxim Muraschko (SpVgg Hainsacker).

Herren B:

1. Benjamin Blass (FC Schwarzenfeld), 2. Florian Herold (TC Vilseck).

Herren C:

1. Luis Gründemann (TC Kümmersbruck), 2. Robin Söldner (TC Kümmersbruck).

Herren 50:

1. Eberhard Mühleisen (TC Kümmersbruck), 2. Peter Müller (TuS Schnaittenbach).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.