Tischtennis Bayernliga
Kümmersbruck verliert in Etwashausen 1:9

Sport
Kümmersbruck
18.10.2016
11
0

Amberg. Für den TTSC Kümmersbruck bedeutete der dritte Auftritt in der Bayernliga-Nord zugleich die dritte Niederlage. An den Tischen des Aufstiegskollegen TV Etwashausen unterlagen die Herren dem Ergebnis nach recht deutlich mit 1:9. Nach Aussagen der TTSC-ler lässt sich ein leichter Aufwärtstrend erkennen.

In Bestbesetzung - mit Michael Hummel und Maximilian Dietrich fehlte die komplette Mitte - wäre ein paar Punkte mehr möglich gewesen. So aber blieb es gegen die Unterfranken nur bei einem Punkt durch das Doppel Matthias Hummel/Markus Hummel. Sie besiegten Bastian Herbert/Felix Günzel mit 3:0.

Zuvor waren Markus Pleyer/Andreas Römer gegen Kamil Michalik/Jens Jung chancenlos geblieben. Das Dreier-Doppel Simon Bauer/Wolfgang Hummel führte gegen Christoph Sasse/Radu Botos bereits mit 2:1, konnte denn Sack aber nicht zumachen. Eine gute Leistung zeigte Matthias Hummel. Nach der 1:3-Niederlage gegen das Nachwuchstalent Bastian Herbert lieferte die Nr. 1 des TTSC dem Polen Kamil Michaelik ein Match auf Augenhöhe. Aber er konnte eine 2:0-Satzführung nicht in einem Erfolg ummünzen.

Kümmersbrucks Zweier, Markus Hummel, blieb gegen beide chancenlos. Simon Bauer zwang in der Mitte den um 250 Punkte besseren Felix Günzel bei seiner 0:3-Niederlage zweimal in die Satzverlängerung. Markus Pleyer, Wolfgang Himmel und Andreas Römer blieben ohne Satzgewinn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis-Bayernliga (9)TTSC Kümmersbruck (30)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.