Tischtennis
Kümmersbruck rechnet gegen Etwashausen mit dritter Pleite

Sport
Kümmersbruck
13.10.2016
17
0

Für den TTSC Kümmersbruck I steht der dritte Auftritt in der Bayernliga-Nord an. Die Herren I gastieren am Samstag um 17.30 Uhr beim Aufstiegskollegen TV Etwashausen. Die Unterfranken hatten sich als Zweiter in der Landesliga-Nordwest in der Relegation als Sieger durchgesetzt und so über den "zweiten Weg" den Sprung in die Bayernliga geschafft.

Ihr erstes Spiel gewannen die TVler gegen den TV Altdorf knapp mit 9:7. Mit diesem Resultat lassen sich beide Teams sehr schwer einschätzen. Etwashausen hat sich gegenüber dem Vorjahr verstärkt. Als neue Nummer eins präsentieren die Unterfranken Kimil Michalik. Der 27-jährige Pole kommt aus der dortigen zweiten Liga vom TTS II Polonia Bytom. Zuvor hatte der ehemalige polnische Jugend-Spitzenspieler sechs Jahre bei BISTS Bielsko Biala gespielt.

Michalik weist einen QTTR-Wert von 2073 Punkten auf. An Position zwei bietet Etwashausen mit Bastian Herbert ein junges Eigengewächs auf. Vor acht Jahren hat Herbert in der Bambini-Mannschaft angefangen. Nach den ersten Partien betrug sein QTTR-Wert 964. Jetzt besitzt der mit einer SBE-Genehmigung bei den Herren mitwirkende Jugendliche 1997 Punkte. Mit Felix Günzel (QTTR 1950) an Nummer drei und Christoph Sasse (QTTR 1871) an Nummer fünf stehen zwei weitere Eigengewächse am Tisch.

Die etatmäßige Nummer vier, Jens Jung (QTTR 1884), stieß im Vorjahr vom Landesligisten TSV Wangolshausen zum TV. Auf Position sechs wird entweder der Ex-Altdorfer Torsten Küster (QTTR 1794) oder Radu Botos (QTTR 1775) aus der zweiten Garnitur erwartet. Im Schnitt weisen die Gastgeber über 100 QTTR-Punkte mehr auf als die Kümmersbrucker. Ohne den immer noch verletzen Michael Hummel und den auswärts fraglichen Maximilian Dietrich muss der TTSC mit seiner dritten Niederlage rechnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (318)TTSC Kümmersbruck (30)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.