Aktionswochen für Grundschüler
Viel Sport und zu Fuß zur Schule

Kunterbunt war das Angebot der Sport- und Gesundheitswochen für die Grundschüler. Schnuppern mit der Tennisschule Breakpoint gehörte auch dazu. Bild: hmp
Vermischtes
Kümmersbruck
03.11.2016
9
0

Sport- und Gesundheitswochen mit viel Bewegung und zahlreichen Gesundheitstipps waren an der Grundschule Kümmersbruck angesagt. Dazu kamen verschiedene Vereine aus der Gemeinde vorbei, die sich und ihre Aktivitäten im Unterricht, in der Turnhalle, im Klassenzimmer oder im Schwimmbad vorstellten.

Die 1. und 2. Klassen schnupperten bei der Tennisschule Breakpoint mit den Trainern Heiner Seuß und Thomas Kick, die 3. und 4. Klassen übten mit Josef Summerer vom JKC Kümmersbruck den Karate-Einstieg. Christine Fleischmann von Aquavitalis stellte ihren Schwimmverein vor. Silke Käßner vom TSV Kümmersbruck verwandelte eine Doppelhalle in eine Gerätelandschaft für Kinderturnen, wie es im Verein praktiziert wird. Vom Judoverband kam Referent Jonas Ludwig für das Projekt "Schule macht Judo", das unter dem Dach des JKC läuft.

Zugleich wurde das oberpfalzweite Projekt "Lauf dich fit" in der Turnhalle vorgestellt: Die Schüler sollen im Frühjahr in der Lage sein, 15 Minuten am Stück zu laufen. Zwei Klassen besuchten im Aktionszeitraum das Amberger Eisstadion. Die Lehrerinnen Karin Forster und Andrea Ferazin zeigten den Erst- und Zweitklässlern mit ihren Schülern "bewegte" Lieder zum Mitmachen. Zum Abschluss spielten die zahlreichen Vereinsfußballer der 4. Klassen (TSV Kümmersbruck, ASV Haselmühl, TSV Theuern) den Klassenmeister aus, wobei jede Klasse mit vier Buben und zwei Mädchen pro Mannschaft antreten musste.

Zudem gab es im Unterricht Tipps zur gesunden Ernährung. Aus dem Schulobst-Programm wurden Fruchtspieße angeboten. Mit dem Slogan "Zu Fuß in die Schule" wurde die fleißigste Fußgänger-Klasse gesucht: Viele Schüler verzichteten dafür auf den Eltern-Fahrdienst. Rektorin Eva Hampel und ihr Stellvertreter Markus Lacher äußerten den Wunsch, dass die Kinder viele Erfahrungen dieser besonderen Unterrichtstage weiter umsetzen. Mit den Schnupperangeboten hätten sie viele Sportarten kennengelernt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.