Fachleute unterstützen Nachwuchs ganz praktisch
Mittelschüler probieren Berufe

Vermischtes
Kümmersbruck
26.03.2016
13
0

In keiner anderen Schulart steigen die Absolventen so früh in das Berufsleben ein wie in den Mittelschulen. Damit dieser Schritt glückt, setzt man in Kümmersbruck seit Jahren auf eine solide Berufsorientierung.

Dazu gehören nicht nur Kooperationen mit Kolping oder den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Weiden/Amberg und vielen Firmen im Umkreis, bei denen die Jugendlichen der 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen Praktika machen können.

Auch viele externe Handwerker oder andere Fachleute kommen vorbei, um in Praxismodulen Einblick in ihre Tätigkeiten zu geben. So können die Schüler ihre Interessen, Fertig- sowie Fähigkeiten testen und dadurch Berufe ausschließen oder gezielt ins Auge fassen. Koordinator ist Förderlehrer Mario Gräß. Etwas ins Abseits geraten sind in den vergangenen Jahren Berufe der Textilverarbeitung - dabei sind gerade sie sehr facettenreich. Zu diesem Thema gibt es ein aktuelles Projekt an der Schule mit Marina Graf aus Schmidmühlen. Sie hat das Schneiderhandwerk in einer dreijährigen Ausbildung erlernt und ist seit acht Jahren selbstständig im Mode- und Gardinen-Design.

Graf wies die Jugendlichen auf Unfallgefahren hin, erläuterte die Arbeit mit der Nähmaschine und ließ ihre Schützlinge auch gleich den Stoffverbrauch berechnen. Dann ging es um die Verwertung ausgedienter Jeanshosen. Daraus kann man noch viel machen - wie die Tischsets, die die Jugendlichen, auch einige Jungs, unter Grafs Anleitung anfertigten.

Mit Fliesenlegermeister Armin Kies aus Amberg hat die Schule einen weiteren Fachmann für ein Praxismodul. Das Interesse der Schüler daran war sehr groß. Sie bekamen eine intensive Einführung in Beruf und Ausbildung, lernten Arbeiten wie etwa Kleberaufziehen, Fliesenverlegen und verfugen.

Für die Praxis hatten sich die Jugendlichen nicht zum ersten Mal den Verbindungsgang zum Hallenbad ausgesucht. Hier entstand in vielen kleinen Arbeitsschritten ein Mosaik mit dem Bad-Namen "KA 2" als Wandmosaik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (575)Mittelschule Kümmersbruck (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.