Feuerwehrmann verunglückt auf dem Weg zum Einsatz
Fahrt zur Wache endet mit Unfall

Vermischtes
Kümmersbruck
19.05.2016
890
0

Der Piepser legte am Mittwochabend kurz nach 20 Uhr los, der Feuerwehrmann (21) setzte sich daraufhin sofort in seinen BMW, um zum Einsatz zu fahren. Weit kam er nicht: An der Einmündung zum Sonnenwinkel wollte er links an einem anderen BMW vorbei und übersah wohl im Eifer des Gefechts, dass dieser im selben Augenblick nach links abbiegen wollte.

Gegen Hecke und Laterne


Die beiden Autos stießen zusammen und anschließend noch gegen einen Stromverteilerkasten, eine Hecke und eine Laterne. Glücklicherweise blieb es bei verbeultem Blech. Der Unfallverursacher und der 24-Jährige im anderen Wagen überstanden die Kollision unverletzt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen schlägt mit über 26 000 Euro zu Buche.

Einsatz war Fehlalarm


Hintergrund für die Alarmierung war das Auslösen eines Melders in der Schweppermannkaserne, das sich laut Polizei jedoch als Fehlalarm herausstellte. Der 21-Jährige hatte während der Fahrt die Warnblinkanlage eingeschaltet und das Schild "Feuerwehr im Einsatz" hinter der Windschutzscheibe angebracht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.