Fit bei der Hilfeleistung
18 Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Kümmersbruck legen Leistungsabzeichen ab

Die Gruppe 1 nach der abgelegten Prüfung. Schiedsrichter waren hier Anton Roith, Kreisbrandmeister Hubert Haller und Kreisbrandinspektor Hubert Blödt (von rechts). Bilder: egl (2)
Vermischtes
Kümmersbruck
26.11.2016
34
0

(egl) Das Leistzungsabzeichen "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" legten 18 Aktive der Feuerwehr Kümmersbruck von der ersten bis zur letzten Stufe erfolgreich ab. Unter den Augen der Schiedsrichter Kreisbrandinspektor (KBI) Hubert Blödt, Kreisbrandmeister (KBM) Armin Daubenmerkl und Hubert Haller sowie von Anton Roith zeigten alle, dass sie die zugeteilten Aufgaben binnen der vorgegebenen Zeit sorgfältig ausführen konnten. In der Prüfungssituation - ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - war für Verkehrsabsicherung und Ausleuchten der Unfallstelle zu sorgen. Außerdem war der sichere Umgang mit Schere und Spreizer unter Beweis zu stellen. Aber auch Gerätekunde und eine theoretische Prüfung waren Bestandteil der Aufgabe.

Die zwei Kommandanten, Alwin Holzner und Wolfgang Rubenbauer, bedankten sich bei den Teilnehmern für ihr Engagement. Ebenso sprach KBI Blödt sein Dank aus.

Gruppe 1: Gruppenführer Wolfgang Rubenbauer, Maschinist Tobias Spies, Felix Götz und Thomas Walter (alle Stufe 3), Christopher Richter (Stufe 5), Dominik Piehler, Stefan Nicklas, Matthias Engelhard, Lucas Schubert (alle Stufe 1), .

Gruppe 2: Gruppenführer André Lobenhofer (Stufe 5), Maschinist Matthias Götz (Stufe 1), Ralf Mauel (Stufe 2), Martin Hausmann (Stufe 6), Andrea Schiedermeier (Stufe 2), Stefan Schiedermeier (Stufe 1), Daniel Pohl (Stufe 3), Carsten Ehrensberger (Stufe 4) und Wolfgang Holzner (Stufe 2).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.