Fünftklässler pflanzen Elsbeeren-Setzlinge
Tief ins Erdreich

Schüler der 5 a pflanzen die ersten Elsbeeren: links Bürgermeister Roland Strehl, Mitte Lehrerin Felicitas Berger, rechts Förster Werner Lang. Bild: kal
Vermischtes
Kümmersbruck
21.11.2016
5
0

600 einjährige Elsbeeren-Setzlinge standen zur Pflanzung im Gemeindewald an. Vorher mussten etliche Fichten gerodet werden, da der Borkenkäferbefall zu groß war. Die Forstleute Werner Lang, Anton Preischl und Michael Bartl standen den Schülern der Klasse 5 a mit Lehrerin Felicitas Berger, die das Projekt seit Jahren begleitet, zur Seite. Forstwirt Herbert Mutzbauer wies die Kinder an, wie der Loch-spaten zu bedienen ist und wie tief das Pflanzloch sein muss, um die zarten Wurzeln ins Erdreich zu setzen, ohne sie zu knicken: "Das ist wichtig, damit die kleinen Bäume tief wurzeln und so Wasser und Nährstoffe ergattern können, auch in trockenen Zeiten", erläuterte er.

Bürgermeister Roland Strehl lobte den Einsatz der jungen Naturschützer und ermunterte sie, so weiterzumachen. Betriebe aus Kümmersbruck und Amberg unterstützen das Projekt, das einst beim Amberger Seminar der damals 14-jährige Felix Finkbeiner in die Köpfe brachte, mit seinem Referat zum Thema Weltklima. Auch wenn die Schüler angesichts des Wetters verdreckt aus der Aktion herauskamen, waren sie sehr zufrieden mit sich und ihrer Arbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.