Hauptversammlung der Kümmersbrucker Siedler
Alles im Lot in der starken Gemeinschaft

Die Siedler sind eine starke Gemeinschaft (von links): stellvertretender Bezirksvorsitzender Reinhard Ott, Vorsitzender Helmut Igl, Juliane Englhard, Bürgermeister Roland Strehl, Else Röckl, Wolfgang Dietz, Klaus-Günther Backes, Josef Günther (Beisitzer), SPD-Fraktionssprecher Manfred Moser und Fritz Steinkohl. Bild: e
Vermischtes
Kümmersbruck
14.04.2016
41
0

Mitglieder und Gäste konnten nach den Berichten davon überzeugt sein: Bei den Kümmersbrucker Siedlern ist alles im Lot. Das gilt sowohl für den Bereich Vereinsleben als auch für das Ressort Kasse, das Gerhard Breitkopf zu führen hat.

Kümmrsbruck. (e) Zur Jahreshauptversammlung geladen hatte die Gemeinschaft im Verband Wohneigentum Bayern in die Schlosswirtschaft Gehring in . Vorsitzender Helmut Igl ehrte Breitkopf für seine Tätigkeit (zehn Jahre als Kassier), mit ihm Beisitzer Josef Günther und Revisor Manfred Moser. 387 Mitglieder gehören den Kümmersbrucker Siedlern an, eine große Gemeinschaft, die sich zusammengefunden hat. Helmut Igl erinnerte an die Sammelbestellungen mit den Siedlern Kümmersbrucker Heide und Lengenfeld, viel unterwegs war der Vorstand zu runden Geburtstagen.

Dank an die Zusteller


Hervorgehoben wurde die Tätigkeit von Peter Sowade und Heinrich Eder, die seit langen Jahren die Siedlerzeitschrift ehrenamtlich zustellen. Auch am Weihnachtsmarkt war die Kümmersbrucker Siedler wieder vertreten: "Wir sind seit Jahren größter Spendenzahler", bemerkte Igl dazu. Der Dank galt den vielen Helfern. Igl wies darauf hin, dass seine Gemeinschaft durch ihn und Heinz Bauer auch bei der Landesverbandsversammlung in München vertreten gewesen war.

Bürgermeister Roland Strehl ging neben dem Dank für Helmut Igl und seine Mannschaft auch auf den Ausbau der AS 27 ein. "Der ist jetzt abgeschlossen, die Einschränkungen und Ärgernisse für die Bürger damit beendet", sagte er. Strehl erinnerte an die neue Vorfahrtsänderung in Richtung Vilstalstraße, damit soll die Einmündung in die Leopoldstraße in Amberg entschärft und entlastet werden. Die Neugestaltung des Dorfplatzes war natürlich ein Thema in Kümmersbruck bei den Siedlern. Die Straßenausbaubeitragssatzung wurde von ihm angesprochen. In Sachen Ortsumgehung Lengenfeld, Haselmühl müsse noch über die Zulässigkeit einer Klage entschieden werden, wenn's soweit ist, meinte Strehl zur Bürgerentscheidung aufgrund der Tragweite. Eine öffentliche Toilette in Haselmühl sei ein weiterer Kostenfaktor für die Gemeinde. Breitbandausbau, Entfernen von Problembäumen waren weitere Punkte im Vortrag des Bürgermeisters.

Stellvertretender Bezirksvorsitzende Reinhard Ott sprach von rückläufigen Mitgliederzahlen als bayernweites Problem. Jüngere Eigentümer hätten nicht so viel Interesse, sich an einer Siedlergemeinschaft zu beteiligen, meinte Ott. Dennoch sei der Bezirk Oberpfalz mit 30 000 Mitgliedern der bundesweit stärkste Bezirksverband. Als Ärgernis für die Mitglieder hätten sich auch teilweise Besuche von Versicherungsvertretern herausgestellt, die bei Ablehnung "pampig" geworden seien. Immer wieder auf den Tisch kommt der Versand der Mitgliederzeitung, der wird seitens des Verbandes nicht empfohlen, weil sonst Beitragserhöhungen nötig sein könnten. In diesem Zusammenhang dankte Ott den fleißigen Austrägern. Er ließ wissen, dass am Samstag, 15. Oktober, das Frauentreffen in Vilseck stattfindet. Fahrten nach Amsterdam und Brüssel werden weiterhin angeboten. Wie erwartet, war auch für Reinhard Ott die Straßenausbaubeitragssatzung ein Thema. Er ging ausführlich darauf ein, eine Verfassungsklage zu diesem Thema sei in Vorbereitung, für die Details verteilte er Informationsblätter.

Viele Termine


Die Siedlergemeinschaft Kümmersbruck veranstaltet am Freitag, 3. Juni, einen Abend in der Schlosswirtschaft. Ein Experte der Polizei wird dabei einen Vortrag zum Thema Einbruchsicherung halten. Am Sonntag, 3. Juli, ist das Siedlerfest, am Freitag, 2. Dezember, wird am Weihnachtsmarkt teilgenommen, am Samstag, 10. Dezember, ist eine Messe für die Verstorbenen Mitglieder, die Weihnachtsfeier am Sonntag, 11. Dezember, ist in der Schlosswirtschaft.

EhrungenSiedler Kümmersbruck

Für 20 Jahre: Gabriele Bachl , Klaus-Günther Backes , Werner Benker , Lothar Birzer , Juliane Englhard , Sigrid Hummel , Alfons Schmaußer

Für 30 Jahre: Wolfgang Dietz , Helga Fetscher , Georg Fruth , Helmut Igl , Anna Reinwald , Fritz Steinkohl

Für 40 Jahre: Betty Macho , Birgit Rupprecht , Adolf Schmidt

Für 50 Jahre: Ehrenvorsitzender Franz Hohler , Else Röckl . (e)
Weitere Beiträge zu den Themen: Siedler (24)Verband Wohneigentum (14)Igl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.