Jahreshauptversammlung Heimatverein Theuern
Ideen für Brückenneubau

Das neue Vorstandsgremium des Heimatvereins Theuern (von links): Manfred Moser, Richard Praller, Christine Pronath, Herbert Breitkopf, Herbert Pronath, Josef Pirzer, Franz Kuhn, Johann Preischl, Gerhard Praller, Helmut Gärtner und Bürgermeister Roland Strehl. Bild: hfz
Vermischtes
Kümmersbruck
09.05.2016
35
0

Theuern. "Ohne die Mithilfe von Mitgliedern und Gönnern könnte der Verein seine Arbeiten nicht bewerkstelligen", lobte Heimatvereinsvorsitzender Herbert Breitkopf bei der Generalversammlung in der Sportgaststätte Theuern.

In seinem Bericht erwähnte er die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Dazu gehörten das Osterbrunnenschmücken, das Aufstellen des Weihnachtsbaums oder die Erneuerung von Marterln.

Besonders lobte er den Einsatz von Melanie Mrugalla, die sich jedes Jahr um den Brückenblumenschmuck kümmere. Am Kneippbecken habe man in Spielgeräte investiert. Das Areal wurde nochmals durch die Gemeinde umgebaut, um so die Nutzung zu verbessern. Zwischenzeitlich werde es auch gut besucht, sagte Breitkopf. Die Mitgliederzahlen steigen stetig an, erklärte Schriftführer Herbert Pronath. Kassier Richard Praller betonte, dass sich das Gesamtguthaben des Vereins durch künftige Ausgaben, bedingt durch die Ideen für den Brückenneubau, verringern werde. Bürgermeister, Roland Strehl ging kurz auf die Themen Brückenneubau und Hochwasserbefestigung ein. Bei den anschließenden Neuwahlen konnte das Vorstandsgremium einstimmig entlastet und komplett wiedergewählt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.