Kindertheater "Sternschnuppe" im Schloss Theuern
Mit einer Prise Witzwurzel

Bei den beiden gehen auch Kühlschränke spazieren: Margit Sarholz und Werner Meier. Bild: e
Vermischtes
Kümmersbruck
06.06.2016
22
0

Thuern. (e) Man nehme für das geheime Liedermacherrezept fünf Pfund Buchstaben, drei Tüten voller Noten, das Ganze sauber linksdrehend durchrühren, dann drei Schöpflöffel Reime, dazu eine Witzwurzel, sauber rühren, probieren - und fertig ist die Sternschnuppen-Liederküche. Das alles wird von Chefköchin Margit Sarholz und dem 13-Knöpfe-Liederkoch (weil er 13 Knöpfe an seiner Kochjacke hat) Werner Meier in einem quirlig ausgekochten Familien-Konzert dargeboten - und am Ende wollen sie nur mehr "alle, alle in die Suppe".

Der Große Saal im Kulturschloss Theuern war am Samstag beim Auftakt zum Kinderwochenende sehr gut besetzt, das junge und alte Publikum ließ es sich in der fantastischen Sternschnuppe-Liederküche schmecken. Aus einem großen Liederkochtopf angelten Köchin Margit Sarholz und Koch Werner Meier zusammen mit dem Publikum musikalische Leckerbissen. Heraus kamen ein Quark, der unsterblich in eine Erdbeere verliebt ist, Nina, die nur Nudeln mag, und das verrückte Gemüse, das freiwillig in den Suppentopf springt.

Die Stimmung war von Beginn an heiß, als Fischers Fritz frische Lieder aus dem Kochtopf fischte. Das Duo Margit und Werner, auch privat zusammen, fischte fleißig, das Publikum wurde mit einbezogen. Zuerst wurde getestet, wie weit die Hände der Zuschauer nach oben reichen. "Wenn die Regentropfen an das Fenster klopfen", dann ist das natürlich begeisternd für die Kinder, die fleißig mitsingen "Wir sind die Regenpiraten, nicht Zuckerwatte zimperlich". Und dass ein Kühlschrank spazieren geht, das erleben die Kinder wohl nie, und die Erwachsenen haben es noch nie erlebt.

Die kleine Maria aus dem Publikum versuchte sich mit ihrem Papa Thomas am Kochtopf, wo es eine feine Mischung aus hintergründigem Witz und hervorragender Spielfreude zu angeln gab. Die Kinderlieder mit Scherz und Pfiff kamen beim gemeinsamen Singen und Musizieren von Kindern und Eltern an. Es durfte mitgekocht, gerührt, geangelt werden; Mitsingen war absolut geboten, und da ließ sich das vorwiegend jugendliche Publikum auch nicht zweimal bitten.

Margit Sarholz und Werner Meier gründeten 1986 das Kindertheater "Sternschnuppe". Beide sind echte Kabarettisten und Liedermacher, das Sternschnuppe-Kinderlieder-Duo hat mittlerweile über 20 CDs herausgebracht. Ihnen war anzumerken, dass sie viel Spaß daran haben, die Fantasie der Kinder anzuregen. Reichhaltig war die musikalische Vielfalt, quer durch alle Stilrichtungen, aber immer kindergerecht: ein Ohren- und Augenschmaus, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.