Kirchlicher Segen für weltlichen Genuss
Mit Backofen-Einweihung startet 650 Jahre Köfering

Segen für den Brotbackofen am Köferinger Dorfplatz durch Domkapitular Roland Batz.
Vermischtes
Kümmersbruck
03.06.2016
257
0
 
Viele Gäste waren zum Gottesdienst am Köferinger Dorfplatz im Vorfled der Einweihung erschienen.
Kümmersbruck: Dorfplatz Köfering |

Die Feierlichkeiten zu 650 Jahre Köfering haben begonnen. Am Freitagabend hatte der Heimat- und Kulturverein (HKV) zum Gottesdienst sowie der anschließenden Einweihung und Segnung des neugebauten Backofens am Dorfplatz sowie der Kunstwanderstation Naturpark Hirschwald geladen.

Zelebriert wurde dies durch Domkapitular Monsignore Dr. Roland Batz, dem ehemaligen Diakon der Pfarrei Kümmersbruck, unter Teilnahme vieler Gäste. HKV Vorstand Josef Vogl freute sich, dass er mit der termingerechten Fertigstellung des 3,70 x 2,40 Meter großen Brotbackofens diesen nun als Geschenk des Kulturvereins an das Dorf und die Bevölkerung übergeben konnte: „Mich freut es, dass wir den Backofen heute hier einweihen können, und dabei auch noch das Wetter mitspielt. Ich hoffe, es bleibt die nächsten zwei Tage so.“

Viel Eigeninitiative wurde dabei seitens der Köferinger in den letzten Wochen investiert. Benedikt Koller, 2. Vorsitzender des HKV, hatte dabei im April die Arbeiten am Fundament getätigt, das Richtfest wurde im Mai gefeiert. Und bereits seit gut zwei Wochen läuft der Testbetrieb. Die Verantwortlichen des HKV werden dabei in Zukunft sicherstellen, dass dann die Bevölkerung in den Genuss selbst gemachten Brotes kommt.

Darüber hinaus stellt auch die Kunstwanderstation im Naturpark Hirschwald eine Bereicherung der Köferinger Dorfmitte dar. Es ist das vorletzte von acht Kunstwerken entlang der Rundwanderung durch den Naturpark. Gestaltet von Hanna Regina Uber und Robert Diem aus Aschach steht diese unter dem Thema „Vegetation der Karstlandschaft“. Das dreiteilige Werk beinhaltet dabei einen Sockel mit aufgesetztem Wacholderkubus aus Bronze, in Nachbarschaft des Ruheplatzes, der Sitzspirale. Die Erläuterung zum Kunstwerk sowie Wissenswertes zu Köfering befindet sich dabei auf der nebenstehenden Informationssäule.

Kümmersbrucks Bürgermeister Roland Strehl zeigte sich über den kulturellen Zuwachs in der Gemeinde, in Köfering, ebenfalls erfreut: „Es gab zwar viele Diskussionen warum das Kunstwerk hier in Köfering steht, aber bei allem was die Köferinger, vor allem der HKV in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben, da passt das dann schon. Ein großer Dank dabei geht an Josef Vogl, der unermüdlich für den Erhalt und die Bereicherung der Kultur hier in Köfering kämpft.“

Im Anschluss an den kirchlichen Segen für die Bauwerke liesen sich die Gäste dann die weltlichen Genüsse schmecken. Bei musikalischer Unterhaltung durch die Buchbergecho Kapelle und erstem selbstgebacken Brot durch den HKV klangen die ersten Stunden der Jubiläumsfeier in stimmungsvoller Runde aus.

Wie geht es weiter:
Samstag 15 Uhr:
1. Köferinger Hirschwald Duathlon.
Samstag 19 Uhr:
Großes Köferinger Open Air mit Murphys Gang, Jonny Gold und The Funky Blues Rabbits.
Sonntag 11 Uhr:
Frühschoppen mit Sau am Spieß
Sonntag 13 Uhr:
Historischer und handwerklicher Markt mit über 60 Schaustellern, historischen Gruppen und Musikern auf insgesamt acht Plätzen, viele Aufführungen und Kinderprogramm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.