Kolping spendet 3000 Euro
Ziegen, Toiletten, Brunnenanlagen

Die Kolpingsfamilie schüttete ihr Füllhorn aus (von links): 2. Kassier Christiane Purschke, Pfarrer und Präses Wolfgang Bauer, 1. Kassier Hans Hammer, 2. Vorsitzender Josef Schönberger, Schriftführer Martin Meier und Vereinschef Wolfgang Gerl. Bild: hfz
Vermischtes
Kümmersbruck
21.04.2016
24
0

Die Kolpingsfamilie Kümmersbruck übergab jetzt die Spenden aus dem vergangenen Vereinsjahr. Die Mitglieder sammeln die Einnahmen von mehreren Aktivitäten und spenden jeweils eine größere Summe an sorgfältig ausgewählte Projekte. Bei der Auswahl stehen jeweils die Nachhaltigkeit und die Thematik "Hilfe zur Selbsthilfe" im Vordergrund.

So werden in diesem Jahr Hilfsprojekte in Brasilien des Kolpingwerkes unterstützt. Die Gelder stammen aus Vereinsaktionen wie Nikolausdienst, Christbaumabholaktion oder Radlbasar und werden nach Kassenlage aufgestockt. In diesem Jahr bezuschusst Kolping Projekte mit insgesamt 3000 Euro. Damit können Brunnenanlagen gebaut, Toiletten angeschafft und die einfachsten Hygienestandards, um der Ausbreitung von Krankheiten vorzubeugen, eingeführt werden. Darüber hinaus gibt es Kleinkredite, beispielsweise, um Ziegen zur Selbstversorgung zu kaufen. Auch die Anschaffung von Materialien und Werkzeugen, um einen Handwerksbetrieb zu eröffnen, wird ermöglicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.