Kreisgruppe Oberpfalz Mitte tagt in Kümmersbruck
Reservisten feiern ihr 40-Jähriges

Vermischtes
Kümmersbruck
28.10.2016
28
0

(bö) Sein 40-jähriges Bestehen feiert morgen der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Kreisgruppe Oberpfalz Mitte, in der Schweppermannkaserne. Dazu gibt es ein Programm, das viel Information bietet - von der Sicherheitspolitik des 21. Jahrhunderts bis zur Vorstellung des Sanitäts-Versorgungszentrums Kümmersbruck

Neue Herausforderungen


Den Tag eröffnet von 9.30 bis 11.45 Uhr ein Seminar. Über die "Herausforderungen an die Sicherheitspolitik des 21. Jahrhunderts im Hinblick auf die Bundeswehr und die Reservisten" spricht Bundestagsabgeordneter Karl-Heinz Brunner (SPD). Um 12 Uhr schließt sich das Mittagessen an. Der zweite Teil des Programms beginnt um 13.30 Uhr mit der Vorstellung des Sanitäts-Versorgungszentrums. Ab 14.30 Uhr präsentiert sich das Logistikbataillon 472. Auch der Schießsimulator ist in Betrieb.

Parallel dazu läuft von 13.30 bis 16.30 Uhr ein Damenprogramm. Die Teilnehmer besichtigen das Fledermaushaus in Hohenburg und trinken Kaffee in der Kreuzermühle von Donatus Lorenz in Allersburg. Um 17 Uhr beginnt der Festabend im Mannschaftsspeisesaal der Schweppermannkaserne. Geplant sind Grußworte, Ehrungen und der Festvortrag des Kreisvorsitzenden, Oberstleutnant der Reserve Bertram Gebhard. Der Abend endet gegen 18.30 Uhr mit einem Essen.

Die Kreisgruppe Oberpfalz Mitte wurde am 23. Oktober 1976 in Sulzbach-Rosenberg gegründet. Der Grund war damals eine vom Vorstand beschlossenen Teilung der ehemaligen Kreisgruppe Oberpfalz Nord in zwei, Oberpfalz Nord und Oberpfalz Mitte. Ziel war es damals und ist es auch heute noch, die Kameradschaft ehemaliger Soldaten zu pflegen und den Kontakt aufrechtzuerhalten. Zum Kreisvorsitzenden wurde damals der Schmidmühlener Gerd Heinz Schmitz gewählt. Ihm folgten Maximilian Wojatzki (1982-1984), Werner Gebhard (1984-2004), Sigurd Engelmann (2004-2009), Johannes Rupprecht (2009-2015) sowie seit 2015 Bertram Gebhard.

Besondere Ereignisse waren die Gründung der Reservisten-Arbeitsgemeinschaft Schießsport 1984, die Ausstellung der Bundeswehr "Unser Heer", die Patenschaftsübernahmen mit dem BKV-Kreisverband Amberg und Neumarkt 1988, die Gründung des Arbeitskreises der Unteroffiziere im Januar 1989 und die eigenständigen Übungen "Pfälzer Löwe" und "Wachsamer Jäger".

Eigener Musikzug


Von 1989 bis 2008 hat es unter der Ägide von Oberstleutnant a.D.d.R. Klaus Wolkersdorfer 255 Mittelpunktveranstaltungen gegeben. Dazu kamen eine Verdun-Fahrt 2011 und die Teilnahme an der Feier 50 Jahre Bundeswehrstandort Kümmersbruck. Ein erstes Konzert gab der an die Kreisgruppe Oberpfalz Mitte angegliederte Reservistenmusikzug am 2. Oktober 2013 im Amberger Kongregationssaal. Außerdem gab es jede Menge dienstlicher Veranstaltungen mit Schießen, Militärpatrouillen auf Kreis- und Bezirksebene, Biwaks und Weiterbildungen. Derzeit hat die Kreisgruppe Oberpfalz Mitte 1728 Mitglieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.