Kümmersbrucker Kinder beim Hundeverein Gailoh
Keine Angst vorm Hund

Während fünf Kinder auf der einen Seite am Beiß-Arm-Seil ziehen, hält der Hund dagegen. Nur mit größter Anstrengung behalten die Kleinen am Ende die Oberhand - und lernen: Man muss die Leine schon gut festhalten, wenn der Hund seine Kraft wirklich einsetzt. Bild: hfz
Vermischtes
Kümmersbruck
13.09.2016
67
0

Kindern die Angst vor Hunden nehmen. Ihnen aber trotzdem auch Respekt vor den Tieren beibringen: Dies war erneut Ziel des Ferienprogramms beim Schäferhundeverein Gailoh.

Gailoh/Kümmersbruck. Schon seit Jahren bietet der Verein in den Sommerferien ein Programm für Kinder aus Kümmersbruck: Sie sollen spielerisch Theorie und Praxis im Umgang mit den Vierbeinern lernen. Dies zu vermitteln, war keine ganz leichte Aufgabe für Jugendwartin Nadine Bauer und Trainerin Melanie Wagner.

Im theoretischen Teil wurden die zwölf goldenen Regeln erarbeitet. Zum Beispiel: "Störe niemals einen Hund beim Fressen". Ganz Pfiffige glänzten mit gutem Vorwissen: "Meine Oma hat zu Hause einen Pudel, der ist aber schon so alt, der kann gar nicht mehr richtig beißen." Dann trafen die Kinder endlich die ersehnten Vierbeiner, um mit ihnen das Gelernte umzusetzen. Die Kraft eines Hundes erlebten sie eindrucksvoll an einem zum Beiß-Arm umfunktionierten Seil. Danach führte die Agility-Truppe vor, wie schnell die Hunde durch einen Hindernisparcours laufen. Für die Tiere gab's zur Belohnung ein Bad in der Wassermuschel, für die Kinder Getränke und Wiener.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.