Kümmersbrucker Schüler bei Wettbewerb erfolgreich
Große Sprünge in Mathe

Die Kümmersbrucker Känguru-Schüler mit (hinten, von links) Rektorin Eva Hampel, Konrektor Markus Lacher sowie den Lehrerinnen Roswitha Ferstl, Heike Hütter und Martina Schober. Bild: hmp
Vermischtes
Kümmersbruck
13.05.2016
27
0

Die 4. Klassen der Grundschule Kümmersbruck sind beim Känguru-Wettbewerb, einem mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb für rund sechs Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit, angetreten.

Dieses Turnier soll - mit oft unerwarteten Aufgaben - Freude an mathematischem Denken wecken. In Deutschland waren 130 494 Viertklässler am Start, darunter 36 aus Kümmersbruck. Preise gewannen Anna Birgmann und Florian Schneider (2. Preis), Benedikt Schwartz und Amelie Gruber (3. Preis). In einer weiteren Kategorie setzte sich Benedikt Schwartz mit dem weitesten Känguru-Sprung durch: Er konnte die meisten Aufgaben am Stück ohne einen Fehler lösen. Rektorin Eva Hampel hatte ein Känguru dabei, als sie den Schülern gratulierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (576)Grundschule Kümmersbruck (19)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.