Mit den Jusos im Dschungelcamp
Spaß im Spinnennetz

Wie kommt man da bloß durch? Das Spinnennetz war nur eine von vielen kniffeligen Aufgaben im Juso-Dschungelcamp. Bild : hfz
Vermischtes
Kümmersbruck
13.09.2016
17
0

Sie mussten durch ein Spinnennetz, ohne die Fäden zu berühren. Oder Butzelkühe werfen. Aufgaben wie diese sorgten für jede Menge Spaß im Dschungelcamp der Jusos.

Genau das hatten die Jusos des SPD-Ortsvereins Haselmühl-Kümmersbruck den zahlreichen Kindern versprochen. Sie absolvierten bei sommerlichen Temperaturen im Waldkindergarten in Kümmersbruck die Aufgaben im Dschungelcamp. Zu Beginn hatten Kinder und Betreuer ihren Spaß dabei, gemeinsam ein aufgebautes Spinnennetz zu überwinden. Dabei durfte jedes Loch nur einmal genutzt, das aufgespannte Netz jedoch nicht berührt werden.

Im Anschluss daran mussten die Teilnehmer im Wald versteckte Papierkugeln finden. Die jeweiligen Farben (braun und grün) zeigten, zu welchem Team jeder gehörte. Dann dachten sie sich die passenden Mannschaftsnamen aus: Nachtschatten und Braunes Team entstanden.

Auch Geschicklichkeit war gefordert. So wurden Schüsseln aufgestellt, in die die Kinder aus einigem Abstand Butzelkühe werfen mussten. Außerdem mussten sie einen Eierlauf mit Hindernissen absolvieren und beim Dosenwerfen möglichst viel abräumen.

Ihr Wissen wurde bei einem Waldquiz getestet. In einem Tipi mussten Naturgegenstände in Boxen richtig ertastet werden. Bei der Hitze durfte auch ein Wasserspiel nicht fehlen: So traten die Teams beim Apfeltauchen gegeneinander an. Für die Abkühlung war jeder dankbar.

Am Ende gewann das Braune Team nur knapp vor den Nachtschatten. Bei der abschließenden Ehrung gingen jedoch alle als Sieger hervor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.