Otto Bundscherer feiert 80. Geburtstag
Mit Leib und Seele sozial engagiert

Otto Bundscherer (Dritter von rechts) freute sich über die vielen Gratulanten - unter ihnen (von links) Bürgermeister Roland Strehl, Gerhard Graf, Michael Wiederer, Hans Zinnbauer, früherer CSA-Vorsitzender, und CSU-Ortsvorsitzender Stefan Roggenhofer. Bild: e
Vermischtes
Kümmersbruck
05.04.2016
24
0


Seine Frau Marianne war natürlich dabei, seine Kinder Claudia und Michael , dazu kam den ganzen Tag über viel Besuch - Weggefährten, Mitstreiter aus der CSU und CSA. Bürgermeister Roland Strehl , CSU-Ortsvorsitzender Stefan Roggenhofer , CSA-Kreisvorsitzender Gerhard Graf , der stellvertretende Bezirksvorsitzende Michael Wiederer seien stellvertretend genannt.

Ganz sicher 50 Jahre hat der Jubilar der Allgemeinheit gewidmet, sich mit Leib und Seele dem sozialen Engagement verschrieben: Nicht ohne Grund ist Otto Bundscherer Träger der Landkreis-Medaille.

Der Jubilar, gesundheitlich etwas angeschlagen, braucht einige Zeit, um seine Lebens-Stationen aufzuzählen. Ohne Aufzeichnungen würde er es aus dem Stegreif nicht zusammenbringen - es sind zu viele.

Am 2. April vor 80 Jahren in Eschenbach geboren, hat er sich schon von 1951 bis 1976 ehrenamtlich in der katholischen Jugendarbeit engagiert, war stellvertretender Vorsitzender des Kreisjugendrings des ehemaligen Landkreises Eschenbach und des Landkreises Neustadt/Waldnaab. 1969 hat er in Eschenbach seine Marianne geheiratet, 1976 zogen die beiden um nach Kümmersbruck. Das hatte einen Grund: Die AOK Eschenbach versetzte ihn als Betriebsprüfer bei einer betrieblichen Umstrukturierung nach Amberg. 1983 hat die Familie in der Glückaufstraße in Kümmersbruck gebaut, da ist Bundscherer auch geblieben.

"Besonders gefallen hat ihm, dass so viele an ihn gedacht haben, dass so viele zu seinem Geburtstag gekommen sind", sagte seine Frau. Aber wer so lange und vielfach in der Öffentlichkeit stand, der muss einfach mit viel Ehre rechnen: Er war mehrere Perioden Pfarrgemeinderatsvorsitzender, Gründer der St.- Georgs-Pfadfinder in Eschenbach, JU-Gründer und Vorsitzender in Eschenbach, ab 1976 bis zu seinem Ausscheiden 1996 Betriebsprüfer der AOK, acht Jahre lang Kreisvorsitzender der CSA (Arbeitnehmerunion der CSU) des Landkreises, jetzt deren Ehrenkreisvorsitzender, 55 Jahre Mitglied von CSA und CSU, zwischen 1995 und 2003 CSA-Kreisvorsitzender, Pfarrgemeinderat in Kümmersbruck und ist Träger der Landkreismedaille.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.