Sonja Kaiblinger bei Autorenlesung an der Schule
Mit Scary Harry ins schräge Abenteuer

Nicht nur für Autorin Sonja Kaiblinger war es ein toller Tag, sondern auch für die Schüler. Die Schriftstellerin erzählte, dass sie bei Lesungen oft Ideen für neue Geschichten bekommt. Bild: pop
Vermischtes
Kümmersbruck
20.04.2016
16
0

Einblicke in das Leben und die Arbeit einer Schriftstellerin gab Sonja Kaiblinger den Fünft- und Sechstklässlern der Mittelschule Kümmersbruck. Die junge österreichische Kinder- und Jugendbuchautorin beschrieb ihren Beruf als einen "stressigen Job, der aber viel Spaß macht".

13 Bücher geschrieben


Zunächst sei sie sich nicht sicher gewesen, ob sie das überhaupt könne. Ein paar Mal sei sie kurz davor gewesen, aufzugeben. Doch sie schrieb einfach weiter - mittlerweile hat sie 13 Werke verfasst. Bei ihrem Besuch an der Kümmersbrucker Schule hatte sie ihren Helden Scary Harry, den Sensenmann, mitgebracht. Doch Harold, genannt Scary Harry, ist gar nicht so gruselig, wie er auf den ersten Blick aussieht. Sein sterbenslangweiliger Job geht ihm gehörig auf den Geist, die Bezahlung ist einfach unterirdisch. Außerdem möchte er gern mal wieder Urlaub machen, anstatt dauernd Seelen einzusammeln.

Doch dann trifft er Otto und dessen Freundin Emily. Sie sind zwar nur Menschen, aber gemeinsam erleben sie manch schräges Abenteuer. Im Anschluss an die mit viel Wortwitz gespickte Lesung signierte Sonja Kaiblinger die Bücher und Lesezeichen der Schüler sowie Autogrammkarten. Die Gemeindebücherei, in der die Lesung stattfand, hat die Scary-Harry-Bücher sowie weitere Werke der Autorin im Bestand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.