Achtmal top

Vorsitzender Helmut Kopp und zweiter Bürgermeister Albert Sollfrank gratulierten Wolfgang Liedl, Ulrike Markhof und Bruno Fröhler (von links) zur Vereinsmeisterschaft bei den Kaninchenzüchtern. Bild: ak
Lokales
Kulmain
08.12.2015
4
0

159 Tiere haben die Kleintierzüchter bei der Lokalschau präsentiert. Das waren 13 weniger als im Vorjahr. Dennoch gewinnen die Verantwortlichen der Zahl etwas Positives ab.

Im Vergleich zu den Vorjahren fiel der Rückgang weniger stark aus. Zudem hatten die Leistungsrichter im November erneut nicht mit ausgezeichneten Bewertungen für die Kaninchen- und Geflügelzüchter gegeizt. Daher blickte Vorsitzender Helmut Kopp vor rund 20 Züchtern und einigen Jugendlichen auf ein gelungenes Vereins- und vor allem erfolgreiches Züchterjahr zurück.

Er berichtete von einem gutem Zusammenhalt und dankte den Helfern für die Pflege des Vereinsheims, Alwin Küffner für die Streuentsorgung während der Ausstellung und den Ausstellern für die hohe Tierqualität. Im Anschluss an das gemeinsame Essen ehrte die Führung die Vereinsmeister, die bei der gut besuchten Lokalschau ermittelt wurden.

Ausstellungsleiter Bruno Fröhler übernahm die Auszeichnungen bei den Kaninchenzüchtern. Er berichtete von rund 160 Besuchern der Ausstellung. Bei den ausgestellten Tieren und Rassen habe sich die Zahl nur wenig von 56 auf 54 verringert. Vier Altzüchter ließen fünf Rassen bewerten, Jungzüchter stellte zwei Tiere aus. Ein Tier wurde nicht bewertet.

96,5 Punkte und die Bewertung "hervorragend" vergangen die Preisrichter 8 Mal, 96 Punkte gab es insgesamt 20 Mal und 95,5 Punkte 12 Mal. Den Titel des Jugendvereinsmeisters holte sich Kevin Drechsler mit 381 Punkten für seine Rasse "Havanna". Die Tiere der Jungzüchter erhielten zweimal sehr gut (8/3 und 8/4). Vereinsmeister bei den Altzüchtern ist Wolfgang Liedl mit "Feh-Rex" (384,5 Punkte). Platz zwei ging an Vorjahresmeister Bruno Fröhler mit der Rasse "Castor Rex" (384,5), der auch Platz drei mit "Zwerg-Castor-Rex" (383) belegte. Auf Platz vier lag Ulrike Markhof mit "Havanna" (382,5) vor Stefan Glaser mit "Widderzwerge" (381). Ehrenpreise auf Bezirks- und Landesebene erhielten zwei Züchter.

Zweiter Bürgermeister Albert Sollfrank bescheinigte den Mitgliedern hervorragende Zuchtarbeit, dem Verein Zusammenhalt, gute Jugendarbeit und Kameradschaft. Er bat, sich wieder mit einer Kleintierausstellung beim Bürgerfest 2016 einzubringen und mit eigenen Aktionen den Veranstaltungskalender zu bereichern. Sollfrank gratulierte den Vereinsmeistern und freute sich besonders darüber, dass junge Mitglieder den Verein stärken. Der Vorsitzende dankte den Pokalspendern, allen Vorstandsmitgliedern und Helfern für die geleistete Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.