Ausbau mit Hindernissen

Von der Gemeindeverbindungsstraße von Zinst nach Unterwappenöst zweigt die Verbindungsstraße kurz vor der Eisenbahnbrücke nach Oberwappenöst ab und führt südlich der Bahnstrecke. Bild: bkr
Lokales
Kulmain
28.08.2015
0
0

Die Gemeindeverbindungsstraße von Oberwappenöst bis zur Einmündung in die Unterwappenöst ist verbraucht - da waren die Mitglieder des Gemeinderats einer Meinung. Den Anforderungen entspreche sie schon lange nicht mehr. Eine Erneuerung wurde beschlossen.

Eine Untersuchung aus dem Jahr 2013 ergab eine ganze Liste von Unzulänglichkeiten. Netzrisse, Spurrillen und Verdrückungen kennzeichnen die nur drei Meter breite Fahrbahn. Dazu ist der Fahrbahnaufbau nicht frostsicher, berichtete Bürgermeister Günter Kopp. Allerdings gibt es für den Ausbau ein Hindernis - die Finanzen.

Das Staatliche Bauamt eröffnete die Möglichkeit einer Förderung. Bei einer Ortsbesichtigung am 22. Juli stellte das Amt eine solche in Aussicht, wenn die Fahrbahn auf 3,50 Meter verbreitert wird und Ausweichstellen geschaffen werden.

Sorgen bereite zudem die Tragfähigkeit. Nach den Worten des Rathauschefs wurde auf einer Länge von 550 Metern ein Totalverlust der Tragfähigkeit festgestellt. Die Fahrbahnsubstanz der verbleibenden 390 Meter sei augenscheinlich wesentlich besser. Hier könne auch die Bauweise im vollgebundenen Oberbau Anwendung finden. Auf einer Länge von 640 Metern verläuft die Gemeindeverbindungsstraße auf Bahngrund. Die Deutsche Bahn billigt dem Ausbau unter bestimmten Auflagen zu. So muss die Straßenentwässerung über die bahnabgewandte Seite erfolgen, keine Verschlechterung dürfen die Vorflutverhältnisse bringen und vorhandene Durchlässe sind zu erhalten.

Eine Voraussetzung für die Zustimmung sei auch, dass im Ausbaubereich keine Kabel und Leitungstrassen liegen. Die Übernahme von Kosten lehnt die Bahn ab.

Unter der Voraussetzung, dass die Bedingungen der Bahn eingehalten werden könnten, öffentliche Fördermittel zugesagt würden und die Gemeindekasse die Baumaßnahmen zulassen würden, wird die Gemeindeverbindungsstraße im kommenden Jahr erneuert beziehungsweise saniert.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.