Ensdorf beißt sich Zähne aus

Lokales
Kulmain
11.05.2015
0
0
Mit der besten Mannschaftsleistung nach der Winterpause landete der SV Kulmain einen wichtigen 2:0-Sieg im Abstiegskampf der Bezirksliga Nord gegen die DJK Ensdorf, für die es die erste Niederlage in diesem Jahr war. Kulmain überraschte mit der Reaktivierung von Torwart Sebastian Strößner, um die Rotsperre des etatmäßigen Schlussmanns Reger zu kompensieren. Nicolas Pusiak (Außennetz) und Christian Griener (Innenpfosten) vergaben gute Möglichkeiten, zweimal rettete DJK-Torhüter Max Hauer gegen Pusiak. Die Kulmainer Führung war längst verdient, als Christian Griener mit einem 18-Meter-Schuss das 1:0 erzielte (35.).

Nach der Pause spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. In einer Kulmainer Schwächephase biss sich Sebastian Siebert bei zwei Riesengelegenheiten an Strößner die Zähne aus. Dieser hielt mit sensationellen Paraden Kulmain im Spiel. Kurz vor Ende (86.) sorgte Pusiak aus kurzer Distanz für den 2:0-Endstand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.