Gemeinde dankt Maria Sokol für 25 Jahre Arbeit im Mobile
Jubiläum zum Abschied

Seit 25 Jahren steht Maria Sokol (stehend, Dritte von links) im Dienst der Gemeinde. Kolleginnen, Kinder und Bürgermeister Günter Kopp (links daneben) dankten der angehenden Ruheständlerin für ihren Einsatz. Bild: hfz
Lokales
Kulmain
20.10.2015
8
0
Zum Ende ihrer Dienstzeit beging Maria Sokol noch ein Dienstjubiläum. Mit den Übergang in den Ruhestand ist die 25-jährige Schaffenszeit in der Gemeinde verbunden. Dazu gratulierten Bürgermeister Günter Kopp und ihre Arbeitskolleginnen.

Sokol siedelte vor 26 Jahren von Polen nach Oberwappenöst und Bayreuth um. Ihr beruflicher Weg führte sie nach Kulmain. Im Kinderhaus Mobile arbeitet Sokol als Kinderpflegerin in der Mäuse- und Delfingruppe. Mit ihrem ruhigen, lieben und ausgeglichenen Wesen war sie bei allen sehr beliebt.

Stellvertretende Leiterin Elvira Helgert trug zur Verabschiedung ein Gedicht vor: "Ein Jubiläum, schaut man richtig hin, ist ein ganz persönlicher Gewinn. Es zeigt, dass jahrelang konstant, jemand das Glück in seiner Arbeit fand. Jetzt haben sich die Jahre gerundet und heute wird unser Dank dafür bekundet. Hast unsere Kinder unentwegt, behütet und sehr gut gepflegt. Hast zugehört wenn sie Sorgen hatten, warst für sie da an jeden Morgen. Hast unseren Kindern viel gegeben, vielleicht sogar für das ganze Leben".

Kopp, Helgert sowie die Kolleginnen dankten der zukünftigen Ruheständlerin für ihren Einsatz, ihre Kameradschaft und Hilfsbereitschaft sowie die zuverlässige Betreuung und Pflege der anvertrauten Mädchen und Buben. Sokol sagte zu, bei personellen Engpässen auszuhelfen.

Als kleine Aufmerksamkeit erhielt die Jubilarin eine Urkunde und einen Gutschein sowie eine Gratifikation vom Bürgermeister überreicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.