Gesundes und Leckeres aus der Natur zubereiten
Früchte als Schätze

Lokales
Kulmain
12.11.2014
0
0
Die Natur ist voller Wildfrüchte. Aus ihnen lassen sich vitaminreiche und gesunde Köstlichkeiten zubereiten. Nur, für diese Schatzkammer muss man ein waches Auge haben. Der Bauernverband hatte daher in die Schutzhütte nach Altensteinreuth eingeladen. Zum Informationsabend hieß Elisabeth Würstl sowohl Referentin Markusine Guthjahr aus Königstein sowie 29 Frauen willkommen.

Beeren, Blätter oder Blüten sammeln war früher selbstverständlich. Aus Brombeeren, Schlehen, Holunder, Preiselbeeren, Himbeeren, Schwarzbeeren, Weiß- und Sanddorn oder der Hagebutte lassen sich unter anderem Säfte, Marmeladen, Liköre, Sirup, Mus, Gelees, Bowlen, Konfekts und Tees zubereiten. Wie? Das verriet Markusine Guthjahr. Sie gab gleichzeitig praktische Tipps zur Standortauswahl, zum Sammeln und zur Zubereitung.

"Das Sammeln von Wildfrüchten gleicht einer Schatzsuche, denn vieles wächst im Verbogenen." Sammeln heiße auch, auf die Natur zu achten und sie zu schützen. Nur tadellose Früchte sollten mitgenommen werden. Auf die Verwechslungsgefahr mit giftigen Früchten sei zu achten. Neben Früchten eigneten sich viele Blätter für Tees gegen Alltagsbeschwerden und gegen Krankheiten in der kalten Jahreszeit.

Markusine Guthjahr stellte zudem ihr neues Buch "Von Frühlingskräutern bis zum Wintergemüse" mit dem Untertitel "Kochen im Einklang mit den Jahreszeiten" vor. Vitamin- und nährstoffreiche Kost, gepaart mit alten Hausmitteln, würden so manchen Weg zum Arzt ersparen, ist sich die Kräuterexpertin sicher.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.