Hilfe geht durch den Magen

Honig aus Mexiko, Bananenchips und Kaffee aus Äthiopien - ungewöhnlich war das Warenangebot der Pfadfinder. Bild: hfz
Lokales
Kulmain
28.10.2015
0
0
Am Sonntag der Weltmission haben sich die Pfadfinder ebenfalls solidarisch gezeigt. Sie luden in den Martinssaal ein, wo sie die Gäste mit selbst gebackenen Kuchen und Torten sowie Kaffee aus fair gehandelten Bohnen verwöhnten. Die Sippe Adler hatte einen kleinen Verkaufsstand aufgebaut, wo sie viele Waren aus dem Weltladen Bayreuth zum Verkauf anbot. Neben Klassikern wie Honig aus Mexico und Kaffee aus Äthiopien gehörten unter anderem handgefertigte Fingerpuppen sowie Bananenchips zum Sortiment. Die Waren erfreuten sich bei den beiden Gottesdiensten am Samstagabend und Sonntagvormittag in der Pfarrkirche reger Nachfrage. Zahlreiche Besucher ließen sich die herrlich dekorierten Torten und den heißen Kaffee schmecken. Die Pfadfinder freuten sich über die großzügigen Spenden. Auch in diesem Jahr stellen sie den Erlös für Projekte von Pater Josef Shaji in Indien zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.