Kegler stellen sich neu auf

Sportwartin Dagmar Fröhler, die Bahnwarte Bruno Fröhler und Sebastian Fröhlich, Kassier Markus Wolf, Vorsitzender Johannes Koch, dessen Stellvertreter Robert Dietl, zweiter Jugendsportwart Christian Kastner und Jugendsportwart Jürgen Rauch bilden nun die Führungsriege der Kulmainer Kegler Bild: jsa
Lokales
Kulmain
04.04.2015
10
0

Einige Veränderungen gab es bei den Keglern in der Versammlung zum Saisonabschluss. Neben dem Amt der Kassiererin mussten auch die Posten des Sport- und des zweiten Bahnwarts neu besetzt werden.

In seinem Rückblick freute sich Vorsitzender Johannes Koch im Sportheim über den einmaligen Triple-Aufstieg der ersten drei Herrenteams. Allerdings muss die Damenmannschaft den bitteren Abstieg aus der Bezirksliga A antreten.

Keine Herren V mehr

Die Jugendarbeit trage weiter Früchte. Auch zur neuen Saison werden drei Nachwuchsteams ins Rennen gehen, kündigte der Redner an. Nach kurzer Beratung einigten sich die Versammlungsteilnehmer darauf, in der kommenden Spielserie jeweils fünf Spieler pro Team zu melden, um personellen Engpässen durch Verletzung oder Schichtarbeit entgegenzuwirken. Dafür werden die Herren V "geopfert". Somit stellen die Kulmainer neben drei Jugend- noch vier Herren-, eine Damen- und eine gemischten Mannschaft.

Nach einer lebhaften Diskussion beschloss die Versammlung, bis auf Weiteres kein eigenes Abzeichenkegeln mehr auszurichten, da das Interesse immer mehr abnahm.

In seinem Ausblick richtete Koch das Augenmerk auf die Gemeindemeisterschaft vom 7. bis 28. April sowie auf das Bürgerkegeln am 4. Juli. Höhepunkt soll der Ehrenabend am 9. Mai mit der Auszeichnung der drei Meistermannschaften werden.

Nachdem sich Conny (Kassiererin) und Manfred Pöllath (Bahnwart) nicht mehr zur Verfügung stellten, gab es bei den Neuwahlen einige Veränderungen. Einstimmig bestätigten die Mitglieder Vorsitzenden Johannes Koch für zwei weitere Jahre. Sein Stellvertreter bleibt weiterhin Robert Dietl. Das Amt des Sportwarts bekleidet mit Dagmar Fröhler erstmals eine Frau. Ihr Vorgänger Markus Wolf übernimmt die Aufgaben des Kassiers. Das Amt der Schriftführerin bleibt in den bewährten Händen von Irene Schmidt. Für die Pflege und Wartung der Bahn zeichnen zukünftig Bruno Fröhler und Sebastian Fröhlich verantwortlich. Jugendwart Jürgen Rauch steht erstmals mit Christian Kastner ein Stellvertreter zur Seite.

Die Jugendmannschaften werden zur neuen Saison wie folgt betreut: U 18: Sebastian Fröhlich und Irene Schmidt; U 14/1: Jürgen Rauch und Anna Wörl; U14/2: Christian Kastner und Bruno Fröhler.

Weiterer Übungsleiter

Mit Christian Kastner seht zudem bald ein zweiter Übungsleiter zur Verfügung. Zunächst wird er seine Ausbildung als Trainerassistent in Sandhaarlanden absolvieren und danach, wenn möglich, gleich die Ausbildung zum C-Trainer anhängen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.