Kindermette in Kulmain: "Jesus will uns erleuchten"
Feier mit Friedenslicht

Die Erstkommunionkinder aus Kulmain als Schauspieler: Die Drittklässler schlüpften in die Rollen der Protagonisten der Heiligen Nacht. Bild: ak
Lokales
Kulmain
27.12.2014
1
0
An Heiligabend leuchtete das Licht Bethlehems nachmittags in der Pfarrkirche. Eine besinnliche und feierliche Kindermette stimmte die kleinen Gemeindemitglieder aufs Fest ein. Die Pfarrkirche war voll junger Familien und Großeltern. Pater Dr. Jakob Kudilumgal freute sich über die rege Teilnahme.

"Heute ist das Fest des Lichtes und der Liebe. Jesus kommt mit seinem Lebenslicht zu uns und will uns mit seinem Licht leuchten", erklärte der Geistliche. Zuvor hatte die Jugendgruppe "Spirit of Fantasie" mit dem Lied "Weihnacht ist für alle da" die Feier eröffnet. Die Gruppe gestaltete die gesamte Feier mit. Der Pater bat, Jesu Geburtstag zu feiern und sich auf die Begegnung mit ihm vorzubereiten. "Jesus will uns erleuchten, dass wir Kinder Gottes werden."

Im Altarraum brannte das in der Geburtsgrotte entzündete Friedenslicht. Pfarrangehörige hatten es in Regensburg abgeholt. Die Gemeinde hörte die Lesung aus dem Buch Jesaia und das Lukas-Evangelium. Den Gottesdienst gestalteten die künftigen Kommunionkinder. Nicole Seidl und Stefanie Nickl hatten mit ihnen das Krippenspiel einstudiert. Darin stellten die Kinder die Geschehnisse von Herbergssuche bis zum Besuch der heiligen drei Könige nach.

Zur Gabenbereitung sangen alle das "Gloria" und anschließend "Du bist heilig". Die Adveniat-Kollekte kommt Menschen in Lateinamerika und Afrika zugute. Zum Ende bat Pater Jakob, den Weihnachtsgedanken nach Hause zu tragen, Mit "Stille Nacht" klang die Feier aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.