Konto fit für Investitionen

Wir können diesen Betrag aus erwirtschafteten Rücklagen aufbringen und das Darlehen frühzeitig zurückzahlen.
Lokales
Kulmain
29.01.2015
3
0

Der Sportverein ist ab sofort quasi schuldenfrei. Einstimmig beschlossen die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung, ein Restdarlehen des Bayerischen Landessportverbandes vorzeitig zurückzuzahlen - immerhin einen fünfstelligen Betrag.

Den entsprechenden Antrag hatte Kassier Christian König in der Jahreshauptversammlung gestellt. Er zeigte in seinem detaillierten Finanzbericht ein stolzes Plus im Jahresabschluss 2014 auf. Mit SV-Buchhalter Johannes Sollfrank schulterte er eine hohe fünfstellige Bilanzsumme.

Er berichtete, dass der Verein noch einen Darlehensrest in Höhe von 25 104 Euro in den nächsten sechs Jahren zu tilgen hätte. Das Darlehen des Bayerischen Landessportverbandes hatte der Verein 1991 zum Neubau des Sportzentrums aufgenommen. Um die jährlich anfallenden Bearbeitungskosten in Höhe von 1569 Euro zu vermeiden, beantragte König die Tilgung des Restdarlehens.

"Wir können diesen Betrag aus erwirtschafteten Rücklagen aufbringen und das Darlehen frühzeitig zurückzahlen. Damit wäre der SV Kulmain ab sofort schuldenfrei und hätte den Rücken für weitere Sanierungsmaßnahmen und Investitionen frei", erklärte König. Seinen Antrag nahmen die Mitglieder mit Beifall einstimmig an. Hermann Heining, der mit Gustav Storm die Arbeit des Schatzmeisters geprüft hatte, lobte die saubere und detaillierte Kassenführung.

Als Höhepunkte des vergangenen Jahres bezeichnete Vorsitzender Wolfgang Groß den SV-Sommercup, das Sommerfest mit Bürgerkegeln und die Ehrungen der Kegelsparte. Der Verein beteiligte sich mit dem Pommes- und Käsestand sowie der Holzkegelbahn am Bürgerfest der Gemeinde. Vereinsabordnungen besuchten die kirchlichen und weltlichen Feste. Mit Kegeln, Fußball, Zeltlager und einem Bootsausflug der Wintersportler war des SV im Ferienprogramm stark vertreten. Gut besucht war der mit 17 Tischen besetzte Preisschafkopf. Im Gegensatz standen die "Housetumulte Ü 18", die immerhin mit einer schwarzen Null schlossen. "Derzeit ist es schwierig, ein attraktives Event-Angebot mit kalkulierbarem Risiko zu finden", erklärte der Vorsitzende. Der Bayerische Rundfunk besuchte überraschend die Weihnachtsfeier für einen Beitrag für die Sendung "Danke". Ein sportlicher Höhepunkt war das von Thomas Schmidt und Sebastian Strößner organisierte Ablösespiel gegen die Bundesligajugend des FC Carl Zeiss Jena. Für 2015 ist ein Rückspiel in Jena geplant. Beim Sommerfest ist ein Fischerstechen geplant.

Damen Tabellenführer

Neben der Fußballjugend gingen die Frauenfußballerinnen aufgrund Spielermangels eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Fichtelberg ein. Unter Leitung des engagierten Trainers Uwe Hermann hat sich eine neue spielstarke Mannschaft gefunden, die bereits die Tabelle anführt und die sich den Aufstieg zum Ziel gesetzt hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.