Kulmainer Kegelteams verteidigen Spitzenplätze - Damen und Nachwuchs verlieren
Herren mischen vorne mit

Lokales
Kulmain
13.11.2014
12
0
Drei Siege und fünf Niederlagen erkämpften sich die SV-Kegelmannschaften. Die Tabellenführung verteidigte die erste Herrenmannschaft mit einem 4:2-Punkteerfolg zu Hause über den SKC Altenstadt/Waldnaab. Nachdem Michael Kastner (525) als Teambester knapp unterlag, brachte Sven Karger (524) sein Team in Front. Thomas Braun (522) holte die entscheidenden Satzpunkte. Schlusskegler Sebastian Fröhlich (497) musste sich beim 2068:2016-Erfolg jedoch knapp geschlagen geben.

Die Herren III kamen mit einem 1:5-Auswärtserfolg vom Tabellenletzten SKC Störnstein nach Hause. Starter Robert Dietl holte mit 506 Holz den ersten Punkt. Christian Kastner (486) musste als einziger SV-Kegler einen Punktverlust hinnehmen. Manfred Pöllath (525) legte weitere 34 Holz und einen Satzpunkt vor. Den Schlusszähler holte Tagesbester Johannes Koch mit starken 535 Holz. Nach dem 2052:1974-Sieg stehen die Kulmainer auf Tabellenplatz sechs.

Mit Tabellenführer gleichauf

Nach dem fünften Saisonsieg und 10:2 Zählern liegen die Herren IV weiter punktgleich mit dem Tabellenführer SC Luhe-Wildenau an der Spitze. Sie besiegten im Heimspiel Eschenbach mit 5:1 Punkten. Phillip Hackl (494) sorgte für den ersten Punkt und einen 65-Holz-Vorsprung. Markus Wolf (451) und Robert Tellschaft (488) waren ebenfalls erfolgreich. Auch Schlusskegler Bruno Fröhler (513) gewann sein Spiel.

Im Derby unterlegen

Die erste Frauenmannschaft unterlag im Derby Gut Holz Löschwitz deutlich mit 1:5 Punkten. Starterin Dagmar Fröhler holte zwar mit 483 Holz den ersten Heimpunkt, aber Rita Wegmann (462), Susanne Rauch (451) und Schlusskeglerin Conny Pöllath (481) hatten bei der 1877:1945-Niederlage nichts zu bestellen. Ebenfalls mit 1:5 Punkten mussten sich die Damen II beim TB Weiden III geschlagen geben. Nelly Vulturius (423) und Jessica Parakenings (301) unterlagen deutlich. Sabrina Scholz (464) holte als Teambeste den einzigen Punkt. Schlusskeglerin Irene Schmidt (426) konnte ebenfalls nicht Paroli bieten.

Auf eigener Bahn verlor die Gemischte gegen den Nachbarn Gut Holz Pressath klar mit 1:5 Punkten. Nach dem Punktverlust von Starterin Nelly Vulturius (437) glich Irene Schmid (514) mit Spielbestleistung aus. Doch Jessica Wagner (441) und Anna Wörl (449) mussten ihren Gegnerinnen bei der 1841:1962-Niederlage die Zähler überlassen.

Die U 14-B-I-Jugend war bei der SG Eschenbach/Pressath mit 1:5 Punkten chancenlos. Lukas Heining (270) unterlag knapp. Deutlicher wurde es für Jonas Bäuml (350) und Felix Reithmeier (287). Schlusskegler Andreas Kastner (395) war der einzige Sieger bei der 1302:1458-Niederlage. Lehrgeld zahlte die U 14-B-II-Jugend bei der 1104:1551-Heimniederlage gegen SC Luhe-Wildenau. Philipp Lehner (265), Tamara Janisch/Luisa Käß (232), Raphael Koschta (293) und Lucas Janisch (308) blieben ohne Punkte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.