Mitmachkonzert von Rainer Wenzel im Kinderhaus - Lieder und Wissenstest
"Winternacht" bei 14 Grad

Rainer Wenzel machte aus den Kleinen des Kinderhauses gefährliche Eisbären. Bild: hfz
Lokales
Kulmain
12.11.2015
2
0
Wenn auch die Temperaturen eher einem lauen Herbsttag glichen, ließen sich die Kleinen des Kinderhauss doch gerne in eine "musikalische Winternacht" entführen. Singen, Bewegung, Kommunikation und Sprache stehen bei einem Mitmachkonzert von Rainer Wenzel immer im Mittelpunkt.

Mit einem imaginären Gong begrüßte er launig seine jungen Zuschauer. Er erzählte vom Machtkampf zwischen Herbst und Winter, bei dem Letzterer immer gewinne. Dann gilt, sich richtig anzuziehen. Den Schal um den Bauch, die Handschuhe unter die Mütze - schnell motivierte Wenzel mit ein klein wenig Klamauk die Kinder, beim Lied "Ja, ja Winter wir sind bereit" pantomimisch mitzuwirken. Auch frierende Tiere bekamen eine Sportstunde, und nach heimischen Tieren wie Eulen und Mäusen ging die Reise weiter bis zu den Eisbären und Pinguinen.

Ein Mädchen aus dem Kindergarten und ein Junge aus der dritten Klasse zeigten bei einem winterlichen Quiz ihr Wissen. Beim Test forderten Weihnachtslieder mit eingebauten Fehlern die Aufmerksamkeit aller. Die Kinder hatten jedoch keine Mühe festzustellen, dass der Tannenbaum grüne Blätter statt Nägeln trägt und Schneeflöckchen statt Stinksöckchen vom Himmel fallen. Mit einem kleinen Inuit gingen sie auf Fischfang, bei dem sowohl Kraft als auch Stillhalten geübt wurde. Die Belohnung war ein gefangener Fisch - die Arme des Nachbarn. Zum Abschluss ging es weiter nach Finnland mit Wanja und Anja, die mit rhythmischem Klatschen und lautem "Heja" besungen wurden.

Kalt war danach keinem mehr. Mit einer Autogrammkarte, die jeder in seine wie eine Zange geformte Hand gesteckt bekam, verabschiedete sich der Liedermacher von seinem aktiven Publikum.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.