Obst- und Gartenbauverein mit vollem Terminkalender - Naturprodukte verwenden
Aktionen querbeet

Lokales
Kulmain
02.04.2015
1
0
Spaten, Pflanzholz und Baumschere liegen griffbereit. Nicht nur die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins warten auf den Frühling und beständiges Wachswetter. Das verregnete Wochenende nutzten sie für die Frühjahrsversammlung, um sich über anstehende Aktivitäten zu informieren.

Dem Leben mit und in der Natur maß Vorsitzender Alfons Pöllath hat gerade in der hektischen Zeit von heute einen besonderen Stellenwert zu. Der Umgang mit Pflanzen wirke ausgleichend und beruhigt. Rechtzeitig sollten Beete von Laub und noch nicht Verrottetem befreit, der Rasen vertikutiert und gedüngt werden. Dafür stelle der Verein unter anderem Vertikutierer und Düngerstreuer zum Ausleihen zur Verfügung. Diese könnten bei Georg Wolf in Zinst abgeholt werden.

Vorstand verjüngen

Pöllath brach eine Lanze für das Ehrenamt im Verein und rief bei der Wahl im Herbst zum Mitmachen in einem verjüngten Vorstand auf. Zum Thema Gartenwissen hatte die Bücherei einen Tisch mit Fachliteratur bestückt.

Für 2015 verwies Pöllath auf die Aktion "Gärtnern ohne Torf" des Kreisverbandes hin. Er empfahl, alternative Naturprodukte aus Kompost, Rinde und Natursubstraten zu verwenden, die unter Vorlage des Mitgliedsausweises verbilligt bei den heimischen Gartenfachbetrieben und Baumärkten bezogen werden können. Der Vorsitzende lud zum Tag der offenen Gärtnerei am 25. April in die hiesigen Gartenbaufachbetriebe ein. Im Mai plant der Verein eine Radtour. Beim Tag der offenen Gartentür laden am 28. Juni diesmal Gärten in Ebnath, Fuhrmannsreuth und Wernersreuth zum Besuch ein. Zudem kann der Garten der Familie Schiffner in Kulmain ab 10 Uhr besichtigt werden. Geöffnet sind auch der Klostergarten in Waldsassen und der Kreislehrgarten in Mitterteich.

Das eigene Sommerfest findet am 12. Juli im Pfarrgarten oder Martinsaal statt. Der Ausflug mit dem VdK und dem Frauenbund führt am 25. Juli nach Volkach am Main (mit Schifffahrt und Weinkellerbesuch). Anmeldungen nehmen Renate Weber und Georg Schroll entgegen. Weiterhin gab Pöllath folgende Termine bekannt: 27. September Obstbörse und Gartenmarkt in Waldsassen; 4. Oktober Erntedankfest mit Gestaltung des Altars; 9. Oktober Kreisversammlung in Erbendorf; 27. November Herbstversammlung mit Neuwahlen. Es referiert Manuela Pappenberger.

Am Wettbewerb teilnehmen

Bürgermeister Günter Kopp betonte, dass der Erholungswert des eigenen Gartens und der Natur riesig sei. Mit dem Erwachen der Natur wachse bei allen Gartlern die Lust auf ihre grüne und eigene kleine Welt. Er rief dazu auf, am Blumenschmuckwettbewerb des Vereins und der Gemeinde mitzumachen und gratulierte zum umfangreichen Jahresprogramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.