Patrick Prechtl holt Nachwuchs-Titel - Auch bei Vereinsmeisterschaft erneut vordere Plätze
Mit Tauben deutscher Meister

Die Kleintierzüchter wollen sich nicht mit fremden Federn schmücken, sondern mit neuen Vereinsjacken. Maria Ackermann und Vorsitzender Helmut Kopp stellten sie in der Jahreshauptversammlung vor. Bild: ak
Lokales
Kulmain
17.04.2015
22
0
Vorsitzender Helmut Kopp wusste nicht so recht, über was er sich mehr freuen sollte: über die erstmals seit vier Jahren wieder gestiegene Zahl der ausgestellten Tiere oder über die "vorzüglichen" und "hervorragenden" Einzelbewertungen bei der Lokalschau. Jugendwart Michael Prechtl berichtete, dass sein Sohn Patrick bei der Bundesschau in Leipzig mit "Mährischen Strassern stahlblau" deutscher Jugendmeister wurde.

Dreimal "vorzüglich"

Wie Kopp in der Jahreshauptversammlung der Kleintierzüchter für den erkrankten Ausstellungsleiter Georg König ausführte, seien insgesamt 172 Tiere, 56 mehr als im Vorjahr, ausgestellt und bewertet worden. Er zählte 63 Hühner in fünf sowie 109 Tauben in sechs Rassen. Davon präsentierten vier Jungzüchter 41 Tiere. Die beiden Preisrichter vergaben dreimal "vorzüglich" und zehnmal "hervorragend". Als Termine der nächsten Lokalschau gab der Vorsitzende den 28. und 29. November bekannt.

In der Sparte Hühner holte sich Katja Hoffmann mit ihren "Zwerg-Brahma gebändert" mit 571 Punkten erstmals den Vereinsmeistertitel bei den Altzüchtern. Platz zwei belegte Daniel Kopp mit "Bantam orangehalsig" (570) vor Gerhard Schlicht mit "Zwergwyantotten goldweizenfarbig" (562). Weiterhin stellten Gerhard Markhof die Rasse "New-Hampshire groß", Bruno Fröhler seine "Zwergwelsumer rostrebhuhnfarbig" und "Sulmtaler" aus.

Den Vereinsmeistertitel bei den Tauben holte sich Georg König mit "Texaner kennfarbig rotfahl" mit 570 Punkten, gefolgt von Helmut Kopp mit "Mährischen Strassern schwarz" (568) und Alwin Küffner mit "Steller Kröpfer" (566). Weiterhin stellten Alfred Kastner (Coburger Lerchen), Michael Prechtl (Mährische Strasser schwarz gesäumt) und Alwin Küffner (Perückentauben) aus.

Mit Tauben siegte bei der Jugend - wie beide Jahre zuvor Patrick Prechtl mit "Mährische Strasser stahlbau" (571). Er belegt auch Rang zwei mit "Mittelhäuser weiß" (568). Den dritten Platz belegte Nico Bodner mit "Mährischen Strassern blau" (568). Als weitere Aussteller beteiligten sich Kevin Drechsler (Bantam orangehalsig), Sebastian Kopp (Steller Kröpfer blau gegänselt) und Patrick Bodner (Mährische Strasser stahlblau und blau).

Den bayerischen Verbandsehrenpreis und den Ehrenpreis des Kreisverbandes erhielt Patrick Prechtl. Jeweils ein Landesverbandsehrenpreis ging am Katja Hofmann, Michael Prechtl und Georg König.

Ringbuchführer und Zuchtwart Alfred Kastner berichtete von 715 bestellten Ringen für neun Taubenrassen Bei den Hühnern wurden vier und bei den Zwerghühnern sechs Rassen sowie ein Pfau beringt. Auf die Jungzüchter entfielen 140 Ringe. Gezüchtet wurden Tauben der Rassen Mährische Strasser, Texaner, Stellerkröpfer, King, Mittelhäuser, Coburger Lerchen, Bernhardiner Schecken, bei den Hühnern New-Hampshire, Friesenhühner, Brakel, Dresdner und Brahma. Bei den Zwerghühnern waren es Welsumer, Bantam, Wyandotten, Barnevelder, Brahma und Sulmtaler.

Vorsitzender Helmut Kopp schlug die Anschaffung von neuen, mit Tiermotiven bestickten Vereinsjacken vor. Die Kosten je Jacke betragen rund 65 Euro. Die Versammlung entschied jede Jacke mit 40 Euro zu bezuschussen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.