Radfahrer geben ihr Wissen bei Fahrradkurs "Wartung, Reparatur und Pflege" weiter
Auf die Schmiere kommt es an

Gerd Schönfelder (links), Stefan Vetter (Zweiter von rechts) und Thomas Reger (rechts) gaben wertvolle Tipps zum Fahrrad. Bild: ak
Lokales
Kulmain
22.08.2015
1
0
Mit einem nicht alltäglichen und kostenlosen Kurs gaben erfahrene Radfahrer der Wintersportabteilung des SV Kulmain ihr Wissen um die Wartung, Reparatur und Pflege von Fahrrädern an die jungen Kursteilnehmer weiter.

Fünf Kinder und der Jugendbeauftragte der Gemeinde, Gerd Schönfelder, interessierten sich für die Grundlagen eines funktionierenden Fahrrads. Aufgrund anhaltenden Regens wich Fachmann Stefan Vetter, unterstützt von Spartenleiter Thomas Reger ins Sportheim aus. Dort zeigte Vetter anhand eines Mountain-Bikes seine Kniffe und Ratschläge.

Zunächst erläuterte er die wesentlichen Bestandteile des Fahrrades und deren Zusammenwirken. Nach der Einführung in die Technik und Mechanik ging er auf die Wartung des Rades ein. "Ein Hauptproblem am Rad mit Kettenschaltung ist, dass diese bei Fehlfunktion nachgestellt werden muss, damit alle Gänge genutzt werden können." Er erläuterte, dass die H-Schraube für die höheren Gänge und die L-Schraube für die unteren Gänge per Schraubenzieher am Kettensteller des hinteren Zahnkranzes verstellt werden müssen.

Vetter säuberte und schmierte unter Mithilfe der Kinder die Kette und reinigte den Spiner (Kettenumlenk-Rädchen). Er riet kein Öl, sondern Kettenspray wegen der besseren Haftung zu verwenden. Zudem wurde der vordere Kettenwerfer eingestellt.

Die Teilnehmer wechselten die Bremsbacken und stellten die Bremse selbst neu ein. Der Radfachmann kontrollierte den richtigen Sitz der Pedale und der Fußraster. Damit Schäden an den Felgen verhindert werden, müsse zwischendurch der Sitz der Speichen kontrolliert und nachgezogen werden. In der anschließenden Gesprächsrunde gab es noch Tipps zur Sicherheit beim Fahrradfahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.