SV-Kegler: "Erste" nach zwei Siegen kaum noch zu stoppen
Wieder auf Titelkurs

Lokales
Kulmain
25.02.2015
0
0
Nach dem Dämpfer gegen den unmittelbaren Verfolger und härtesten Ligakonkurrenten Eschenbach hat die erste Herrenmannschaft des SV Kulmain mit zwei Siegen in die Spur Richtung Meisterschaft zurückgefunden. Mit einem 6:0-Auswärtserfolg kam das Team vom WB Altenstadt/WN zurück. Michael Kastner (498), Thomas Braun (521), Sven Karger (544) und Sebastian Fröhlich (544) ließen dem Gastgeber beim 2117:2001 keine Chance.

Im zweiten Spiel gegen die Gäste aus Vohenstrauß kam die "Erste" zu einem ungefährdeten 5:1-Erfolg. Mit einer starken Leistung von 560 Holz startete Sven Karger beim 2142:2064-Sieg in die Begegnung. Michael Kastner (540) und Thomas Braun (527) sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung. Obwohl Schlusskegler Sebastian Fröhlich (515) seinem Bahngegner (562) klar unterlag, gab es am sicheren Heimsieg keine Zweifel. Bei noch drei ausstehenden Spielen und sechs Punkten Vorsprung dürfte dem Meistertitel nichts mehr entgegenstehen.

Ihren Kurs Richtung Meisterschaft behält auch die zweite Herrenmannschaft mit einem Sieg und einem Unentschieden bei. Drei Zähler liegt das Team vor dem Tabellenzweiten AN-Mantel. Zunächst trennte sich die "Zweite" auf eigener Bahn vom SV Luhe-Wildenau III mit einem 3:3-Unentschieden. Den Rückstand durch Marco Böll (505) machte Daniel Scharf (521) wett. Obwohl die beiden Punkte in den Spielen von Johannes Kreuzer (544) und Jürgen Rauch (523) an den Gegner gingen, glichen die Herren II aufgrund des besseren Holzergebnisses von 2093:2071 verdient aus.

Beide Punkte nahmen sie dagegen beim 4:2-Auswärtserfolg in Grafenwöhr mit. Für den 2174:2077-Sieg sorgten Daniel Scharf (531), Johannes Kreuzer (576), Marco Böll (568) und Jürgen Rauch (499). Endstand: 2174:2077 Holz.

Eine ausgezeichnete Saison spielt auch die dritte Herrenmannschaft. Sie liegt mit nur einem Punkt Rückstand aussichtsreich hinter Tabellenführer SC Eschenbach II. Beim Gastgeber GH Altenstadt/Vohenstrauß III holten die Kulmainer ein 3:3-Unentschieden Mit Tagesbestleistung von 543 Holz gewann Johannes Koch den ersten Punkt. Äußerst knappe Niederlagen mussten Robert Dietl (526), Achim Nickl (491) und Manfred Pöllath (470) einstecken. Doch mit dem Gesamtergebnis von 2030:2029 Holz sicherte sich das SV-Team verdient die beiden Punkte zum Ausgleich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.