SV-Kegler feiern Erfolge über Moosbach und Altenstadt/WN - Klatsche für "Zweite"
Doppelsieg festigt Spitzenplatz

Lokales
Kulmain
04.12.2014
14
0
Mit fünf Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen standen unterm Strich für die SV-Kegelteams. Ihre Tabellenführung verteidigten die Herren I mit zwei Siegen. Beim 4,5:1,5-Heimerfolg (2131:2075 Holz) gegen BW Moosbach II sorgte Thomas Braun (530) nach Sven Karger (537) und Michael Kastner (513) für den entscheidenden Vorsprung, bevor Teambester Sebastian Fröhlich (551) das Spiel beendete.

In der zweiten Heimbegegnung ließen die Herren I WB Altenstadt/Waldnaab mit 6:0 Punkten keine Chance. Für Michael Kastner (549), Sven Karger (525), Thomas Braun (511) und Sebastian Fröhlich (566) mit Spielbestleistung hieß es am Ende 2151:1993 Holz.

Direkter Verfolger

Die dritte Herrenmannschaft bezwang zu Hause Neuenhammer I mit 6:0 Zählern und steht damit mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem siebten Platz. Johannes Koch (489), Manfred Pöllath (525), Robert Dietl (501) und Bruno Fröhler (527) brachten den 2052:1857-Sieg perfekt. Die vierte Herrenmannschaft erkegelte sich ein 3:3-Unentschieden (1926:1919 Holz) gegen die Gäste von RW Pleystein IV. Sie ist damit direkter Verfolger des Tabellenführers SC Luhe. Es spielten: Philipp Hackl (492), Christian Kastner (451), Bruno Fröhler (503) und Achim Nickl (480).

Mit zwei Punkten und 2111:2104 Holz beim 4:2-Erfolg kehrte die zweite Herrenmannschaft von RW Pleystein II zurück. Dank Johannes Kreuzer (522), Marco Böll (539), Johannes Koch (559) und Jürgen Rauch (491) steht sie mit 10:10 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Die Damenmannschaft verlor zu Hause mit 2:4 Satzpunkten gegen Gut Holz Pressath. Bei der 1910:1920-Niederlage hatten Dagmar Rauch (441), Rita Wegmann (471), Susanne Rauch (517) und Conny Pöllath (481) am Ende das Nachsehen.

Bei Pirk IV unterlagen die Herren IV unterlag knapp mit 1874:1854-Holz. Den Anfangsvorsprung von Christian Kastner (490) egalisierte der Gegner von Bruno Fröhler (430). Achim Nickl punktete mit Tagesbestleistung von 503 Holz. Das endscheidende Spiel verlor Markus Wolf (451) knapp zur knappen 2:4-Niederlage.

Die fünfte Herrenmannschaft zahlte dem Gast Eslarn II bei der 1907:2133-Heimniederlage Lehrgeld. Weder Martin Gebhardt (472) und sein Bruder Markus (479) noch Jugendspieler Jonas Pöllath (460) sowie Teambester Norbert Schlicht (496) konnten bei der glatten 0:6-Niederlage ihre Spiele gewinnen.

Die zweite Herrenmannschaft kassierte beim SC Luhe-Wildenau III mit 1990:2096 Holz eine 0:6-Niederlage. Daniel Scharf (481), Johannes Kreuzer (505), Teambester Marco Böll (524) und Michael Sollfrank (480) waren chancenlos.

Nicht viel besser lief es für U 18-A1-Jugend zu Hause gegen SKC Floß. Hier lautete das Endergebnis 1883:1916 Holz und 2:4 Punkte. Julian Schmid/David Pöllath (447), Sabrina Scholz (427) und Jonas Pöllath (471) verloren ihre Spiele. Einzig Verena Liers (528) ging siegreich aus der Bahn.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.