Gemeinderat legt sich auf Farbe fürs Kulmainer Rathaus fest
Sandgelb überzeugt

Architekt Peter Troppmann präsentierte zwei Fassadenvarianten für das Kulmainer Rathaus: Das sandgelbe Muster überzeugte das Gremium. Bild: stg
Politik
Kulmain
17.03.2016
43
0

Problemlos verlief die Suche nach der künftigen Fassadenfarbe des Kulmainer Rathauses. Architekt Peter Troppmann dem stellte Gemeinderat am Dienstag zwei Varianten vor. Die Entscheidung fiel einstimmig - auch Raimund Karl vom Landesamt für Denkmalpflege war sehr angetan.

"Wie kommt man eigentlich zu möglichen Farbvorschlägen für Fassaden?" Diese Frage stellte Peter Troppmann seinen Ausführungen voraus. Mit Befunduntersuchungen und einer historischen Betrachtung sei man beim Kulmainer Rathaus nicht sehr weit gekommen. Umso wichtiger sei es gewesen, sich die Lage samt der umgebenden Gebäude anzuschauen. Daraus hätten sich dann zwei mögliche Varianten ergeben: Zum einen eine sandgelbe Farbe mit Faschen aus derselben Farbfamilie, zum anderen ein "klassischer" Grauton mit cremefarbenen Faschen. Das Meinungsbild im Gremium war eindeutig. Es favorisierte unisono sandgelb, ohne aber die graue Variante zu "verteufeln".

Auch Raimund Karl vom Landesamt für Denkmalpflege, der als Experte an der Sitzung teilnahm, machte deutlich, dass der Sandton hervorragend zur schönen und großen Fassade des Rathauses passe. "Aber natürlich ist die Farbwahl auch immer eine Geschmackssache", meinte Karl. Er hielt noch eine Bemusterung mit verschiedenen Gelbtönen am Objekt für sinnvoll: "Dann kann man es sich auch besser vorstellen."

Ein ähnliches Vorgehen wird es bei den Fensterfarben geben: Troppmann hatte vier verschiedene Muster dabei, betonte aber, dass eine definitive Entscheidung bei künstlichem Licht im Sitzungssaal eher schwierig sei. Die beiden Favoriten "perlweiß" und "cremeweiß" sollen demnächst auch noch in größerer Form bei Tageslicht betrachtet werden. Bürgermeister Günter Kopp nutzte die Sitzung, um sich für die bisher reibungslose Zusammenarbeit zwischen Kommune, Landesamt für Denkmalpflege, Baufirma und Architekt zu bedanken. "Das läuft wirklich sehr, sehr gut."

Die Räte bestätigten die Ergebnisse der jüngsten Kommandantenwahl der Feuerwehr Kulmain: In der Jahreshauptversammlung waren Ernst Braunreuther zum Kommandanten und Daniel Scharf zu dessen Stellvertreter gewählt worden. Bürgermeister Günter Kopp berichtete, dass mittlerweile der Etat der Gemeinde vom Landratsamt genehmigt worden sei. "Das ist der erste genehmigte Haushalt in diesem Jahr im Landkreis", freute sich der Rathauschef.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.