Fußball
SV Kulmain im Vorwärtsgang

Sport
Kulmain
23.04.2016
52
0

(ak) Mit vier Siegen und zwei Niederlagen spielt der SV Kulmain bisher eine starke Restrückrunde. Mit aktuell 26 Punkten hat die Drechsler-Elf zu Platz 13 und zum Relegationsplatz aufgeschlossen, der erste Nichtabstiegsplatz ist nur einen Punkt entfernt.

Die Mannschaft um Kapitän Florian Greger ist nach neun Punkten in Folge am Sonntag gegen den keineswegs gesicherten Gast SC Katzdorf (33 Punkte) hoch motiviert und will einen weiteren Heimsieg folgen lassen. Beim 2:0-Erfolg in Luhe-Wildenau waren die SV-Verantwortlichen zwar mit den Punkten, aber nicht mit den zahlreich vergebenen Chancen und der eigenen Spielstruktur zufrieden. Zu viele Hochkaräter ließen die SV-Angreifer liegen, Präzision und letzte Entschlossenheit waren verbesserungsfähig.

Gegen den Tabellenzehnten Katzdorf darf das nicht passieren. Der Sportclub nähert sich nach der Nachholspielniederlage vom Mittwoch gegen Pfreimd gefährlich der Abstiegszone und wird mit aller Macht versuchen, zumindest gegen den unmittelbaren Mitkonkurrenten nicht zu verlieren. Die Gelb-Schwarzen werden sich deshalb am Sonntag um 15 Uhr auf ein hart umkämpftes Spiel einstellen müssen. Kann der SV an den stark herausgespielten Sieg im letzten Heimspiel gegen Ensdorf anknüpfen, ist der ungemein wichtiger Heimdreier gegen Katzdorf drin, zumal man nach der 1:2-Vorrundenniederlage noch etwas klarstellen will. Mit 51 Gegentreffern scheint die SC-Abwehr der verwundbarere Mannschaftsteil zu sein, den man trotz Blick auf die Kontergefährlichkeit des gegnerischen Angriffes knacken muss.

Mit Andreas Popp und Andreas Ditschek sind wieder zwei genesene Abwehrspieler dabei; hinter Christoph Dumlers Einsatz nach Zerrung steht allerdings ein dickes Fragezeichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Bezirksliga Nord (424)SV Kulmain (71)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.