Fußballdamen des Sportvereins stürmen nach Aufstieg zur Herbstmeisterschaft
Auf Weg in die Bezirksliga

Trainer Uwe Hermann. Bild: ak
Sport
Kulmain
06.02.2016
29
0

Die Frauenfußballsparte des Sportvereins läuft langsam zu alter Form auf. Nicht nur die Damen sind auf Erfolgstour. Auch die B-Juniorinnen haben enormen Zulauf.

Das Damenteam der Spielgemeinschaft TSV Fichtelberg/SV Kulmain (SG) setzte seinen Lauf nach der Vizemeisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisliga fort. Seit eineinhalb Jahren sind die rund 22 Spielerinnen von Trainer Uwe Herrmann um Spielführerin Johanna Wöhrl ungeschlagen. Da Mitaufsteiger SG ATG Tröstau/Wunsiedel die letzte Vorrundenpartie absagen musste, standen sie mit 20 Punkten und 25:8 Toren als Herbstmeister fest.

Auf dem Weg in die Bezirksliga geht's am 2. April mit dem richtungsweisenden Spiel gegen den FFC Hof III weiter. "Einen kleinen Vorteil haben wir. Alle vorderen Mannschaften sind bei uns noch zu Gast", meint Trainer Uwe Hermann.

Der Umstand, dass Juniorinnen zur neuen SG SV Kulmain/SSV Warmensteinach/TSV Fichtelberg wechseln wollten, zwang die Verantwortlichen, eine Mädchenmannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Mit acht Kickerinnen starteten das Training und der Spielbetrieb auf Kleinfeld. Nach den ersten Trainingseinheiten wuchs der Kader stetig. Der zählt aktuell 20 Aktive von 12 bis 17 Jahren.

Der Saisonstart verlief noch mangels Spielpraxis holprig. Eine gute Abwehr hinten, ausgelassene Chancen vorne (9:5 Tore) führten zu zwei Siegen, vier Unentschieden sowie eine Niederlage und den dritten Tabellenplatz. Beste Torschützinnen sind Laura Bauer (4) und Lara Biersack (2). Die Rückrunde beginnt nach den Osterferien im April.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.