19-jährige Erbendorferin bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Von der Straße in den Graben und zurück

Die Wucht des Aufpralls im Straßengraben schleuderte den Audi wieder zurück auf die Fahrbahn. Die 19-Jährige Fahrerin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Bild: mde
Vermischtes
Kulmain
24.07.2016
463
0

(mde) Aus bislang unbekannter Ursache kam am Freitagabend eine junge Frau mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Der Wagen verkeilte sich im Straßengraben, wodurch er zurück auf die Straße geschleudert wurde. Die 19-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Das BRK brachte sie ins Krankenhaus.

Die Erbendorferin war gegen 20.20 Uhr mit ihrem Audi A3 auf der Staatsstraße 2177 von der Naabtalkreuzung kommend in Fahrtrichtung Kulmain unterwegs. Kurz vor Rothenhof geriet sie mit dem Fahrzeug aufs Bankett und übersteuerte, was schließlich den Unfall auslöste. Auslaufende Betriebsstoffe und Fahrzeugteile verunreinigten die Fahrbahn. Am Unfallfahrzeug, das eine Straßenseite blockierte, entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden von rund 8000 Euro.

Kommandant Norbert Schlicht aus Oberwappenöst sowie Kreisbrandmeister Florian Braunreuther aus Kemnath leiteten den Einsatz der Feuerwehren Oberwappenöst und Zinst. Sie sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn. Die Straßenmeisterei stellte Ölwarntafeln auf. Ab 21.45 Uhr war die Straße wieder frei befahrbar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.